Laura Nolte wird in Altenberg Europameisterin im Monobob

Bobsport: Die Unnaer  Bobpilotin Laura Nolte vom BSC Winterberg hat ihrer Titelsammlung einen weiteren Titel hinzugefügt. Die Zweierbob-Olympiasiegerin wurde in Altenberg Europameisterin im Monobob. Im Weltcup-Rennen, bei dem „race-in-race“ die EM
ausgetragen wurde, reichte dafür Platz zwei hinter der US-Amerikanerin Kaillie Humphries, die bereits in der Vorwoche vor Nolte in Sachsen siegreich war.

Nach den zwei Läufen betrug Noltes Rückstand 52 Hundertstelsekunden. Sie selbst hatte 76 Hundertstel Vorsprung auf Breena Walker aus Australien. In der EM-Wertung war der Vorsprung vor der zweitplatzierten Rumänin Andreea Grecu mit 1.32 Sekunden noch größer. Rang drei ging an Kim Kalicki (Eintracht Wiesbaden), die im Weltcup mit einem Rückstand von 1.4 Sekunden auf Nolte (1.92 Sekunden auf Humphries) Rang sieben einnahm. Die dritte Deutsche Lisa Buckwitz (BRC Thüringen) trat nach einem Sturz im ersten Lauf zum Finallauf nicht mehr an.

„Ich bin sehr zufrieden. Die erste Fahrt war überhaupt nicht gut. Die Bedingungen waren
heute komplett anders als letzte Woche und im Training. Wie viele andere kam ich damit
nicht so gut zurecht. Im zweiten Lauf habe ich gezeigt, dass es gut geht und war nur ein
paar Hundertstel hinter Kaillie trotz ihres Vorsprungs am Start. Das gibt mir ein gutes
Gefühl Richtung WM“, sagte Nolte nach einem Rennen in Schnee und Nebel. (pst).

Bildzeile: Die Unnaer Bobpilotin Laura Nolte freut sich über den Europameisterschaftstitel im Monobob in Altenberg / Foto: Viesturs Lacis

Vorheriger ArtikelKönigsborner Oberliga-Frauen können mit einem Sieg im Nachbarderby gegen den HCT in die Aufstiegsrunde einziehen
Nächster ArtikelDas nächste Topspiel für die Oberaden Cobras – der Tabellenzweite Ahlener SG II kommt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.