„Zweite Damen“ des HCT TuRa Bergkamen gehen neu formiert in die Landesliga-Saison

1028

Handball: HCT TuRa Bergkamens zweite Damenmannschaft geht in der neuen Saison in der Landesliga 5 an den Start und bietet ein neu formiertes Team mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen auf.

Entgegen anderslautender Berichterstattung meldet der HCT keine zweite Damen-Mannschaft ab. Ich kann mir nicht erklären, wie man ohne eine entsprechende Recherche schreiben kann, „ ….. die Zweite hat sich aufgelöst“, ist Holger Schöße, der Sportliche Leiter der TuRaner, etwas angesäuert. „Diese Art von Berichten erschweren uns natürlich die Suche nach Torhüterinnen. Diese Position ist noch vakant“, führt Schöße dazu weiter aus.

Gemeinsam haben Trainer Thomas Bürgerhoff und der HC TuRa folgende Spielerinnen für das Projekt „Landesliga 22/23“ begeistern können: Vom TuS Westfalia Kamen schließen sich die drei A-Jugendlichen Pauline Block, Merel Sidharta und Katharina Pagel an. Vom Lüner SV begrüßt der Verein Celina Voigt und Melissa Graßmeier. Mit Juliane Cramer, Angelyna Kerling, Christin Lembcke, Tina Schemmer, Nina Schwerdtfeger und Sara Strauss weist der Kader weitere Spielerinnen auf, die sowohl in der ersten Mannschaft als auch schon vor einiger Zeit für den HCT gespielt haben. Schöße: „Unsere U21 Spielerinnen aus dem ersten Damenteam werden immer wieder mit dazu beitragen, dass beide Mannschaften, wie in der Vergangenheit auch, enger zusammenschmelzen.“ Denn auch in der Landesliga wird es sicherlich um den Klassenerhalt gehen.

Thomas Bürgerhoff zu seiner Aufgabe: „Wir haben eine gute Mannschaft für den HCT gewonnen, die uns für viele Jahre tollen Handball anbieten kann. Hierfür gilt es jetzt und heute viel zu trainieren und die Abstimmung untereinander hinzubekommen. Und, wir möchten immer noch zwei Torhüterinnen die Möglichkeit bieten, sich uns anzuschließen und in einem tollen Team etwas Neues aufzubauen“. Denn: „Sollte sich keine Torhüterin dem HCT anschließen, wird der Start in der Landesliga höchst fraglich.“

Bildzeile: Thomas Bürgerhoff (2.v.li.), Trainer der 2. Damenmannschaft des HC TuRa, baut eine neue Mannschaft auf mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen. Es fehlen aber noch zwei Torhüterinnen.

Vorheriger ArtikelTVG Kaiserau: Der erste Duathlon hat nicht die Zugkraft früherer Triathlon-Veranstaltungen
Nächster ArtikelLSF-Vorbereitungskurs für den AOK Firmenlauf erfolgreich gestartet

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.