“Wollen wieder zeigen, dass wir Handball spielen können”

Handball, Verbandsliga Männer: TuS Brockhagen – HC TuRa Bergkamen (Sa. 19.15 Uhr, Sporthalle Grundschule, Kellerstraße 20-22, Steinhagen-Brockhagen). Zum Duell der Tabellennachbarn rüstet der HC TuRa am Samstag. Es geht zum TuS Brockhagen, der nach vier Spielen wie Bergkamen auf Tabellenplatz sechs 4:4-Punkte in der Tabelle aufweist.

Beide Mannschaften scheinen nach dem letzten Ergebnis verunsichert ins Spiel zu gehen. TuRa verlor bekanntlich in Altenbögge 25:30 – Brockhagen musste sich in Hörste 22:28 geschlagen geben. Doch ganz klar, Bergkamen ist auf Wiedergutmachung aus. Das hat die Mannschaft deutlich zum Ausdruck gebracht. “Sie ist heiß, Altenbögge soll ein Ausrutscher gewesen sein”, übermittelte Co-Trainer Lars Stratmann seinem “Chef”. Stratmann leitete die Trainingswoche, weil Rycharski grippeerkrankt war. Samstag sitzt er auf der Bank, freut sich, dass man jetzt wieder in einen Rhythmus kommen kann. “Mit dem Brockhagen-Spiel werden wir jetzt vier Wochen am Stück spielen können.”

“Tomek” Rycharski hat sich Brockhagen aktuell per Video angeschaut. “Das ist eine Mannschaft, die Zuhause mit sehr viel Tempo spielt”, seine Erkenntnis, “da wollen wir dagegen halten und zeigen, dass wir Handball spielen können. Wenn die Mannschaft die Fehler aus dem Altenbögger Spiel reduziert, ist schon vieles möglich. Diese Leistung müssen wir abrufen. Die Bereitschaft ist da. Vielleicht hat die Klatsche in Altenbögge ja auch wach gerüttelt.”

Mirko Kauer hat sich wie berichtet im Altenbögge-Spiel wieder verletzt. Ein Kreuzbandriss, was wieder zu einer langen Ausfallzeit führen wird. Rycharski: “Ich habe lange mit ihm telefoniert und ihm Mut gemacht. Er wird am Mittwoch operiert. Wir alle wünschen ihm eine gute Besserung,” Weitere Ausfälle gibt es nicht.

Bildzeile: Mirko Kauer (li.) hat sich im Altenbögge-Spiel verletzt und steht dem HC TuRa für längere Zeit nicht zur Verfügung.”

Vorheriger ArtikelMit der “Roten Wand” im Rücken gegen den BHC
Nächster ArtikelSV Afferde will die nächste Pokal-Überraschung schaffen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.