SV Afferde will die nächste Pokal-Überraschung schaffen

Fußball, Krombacher-Kreispokal, Viertelfinale: SV Afferde – TuS Germania Lohauserholz-Daberg (Sa. 14 Uhr, Sportplatz SV Afferde, Afferder Weg 180 in Unna). Wer den Westfalenligisten Hammer SpVg 3:2 in Runde zwei aus dem Pokal-Wettbewerb gekickt hat, der darf sich auch Chancen auf das Halbfinale ausrechnen. Voraussetzung: Bezirksligist “Hölzken” wird am Samstag ebenfalls geschlagen.

Der “kleine” SV Afferde hat die Chance auf das Halbfinale im Fußball-Kreispokal. Vorher muss sich der B-Ligist, der Mitfavorit und Westfalenligist Hammer SpVg in der 2. Runde aus dem Wettbewerb geworfen hatte und dann per Freilos ins Viertelfinale rückte, aber Bezirksligist Germania Lohauserholz aus dem Weg räumen. Große Vorfreude auf das Spiel gegen den Bezirkligisten herrscht beim SVA. Die Spieler sind heiß, hörte man – und das wollen sie auch auf dem Afferder Rasen vor einer hoffentlich großen Zuschauerkulisse zeigen. Vor allem ist der Verein stolz, erstmals in seiner 65-jährigen Vereinsgeschichte im Viertelfinale des Kreispokals zu stehen.

SVA-Trainer Angelo Lo Giudice – er kam von RW Unna zum SV Afferde – verzichtete bewusst darauf, den Gegner vorher zu beobachten. Möglich wäre das gewesen, denn die Afferder hatten am letzten Sonntag in der Meisterschaft frei, weil wie berichtet der SuS Kaiserau III nicht angetreten ist. Man wolle unbelastet an das Spiel herangehen und auf die eigenen Stärken setzen. Und wenn die Torgaranten Marvin Bremkes und Julian Blume wieder treffen, scheint auch die nächste Pokal-Überraschung möglich.
Nächster Gegner im Halbfinale wäre dann Bezirksligist SVE Heessen am 5. April nächsten Jahres.

Bildzeile: Große Vorfreude herrscht beim B-Kreisligisten SV Afferde vor dem Viertelfinalspiel im Krombacher-Kreispokal gegen Bezirksligist TuS Germania  Lohauserholz-Daberg / Foto SVA..

 

Vorheriger Artikel“Wollen wieder zeigen, dass wir Handball spielen können”
Nächster ArtikelDeutlicher Zuwachs von mehr als 500 Jugendmannschaften im FLVW

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.