Wichtige Punkte für die VfL-Handballer

352

Handball, Landesliga: VfL Kamen – ASV Hamm III 32:30 (14:14). Der sechste Saisonsieg gelang dem VfL. Wichtige zwei Punkte im Abstiegskampf gegen die Dritte des ASV Hamm. Es war lange ein enges Spiel in der Koppelteioch-Sporthalle. Erst in der 2. Halbzeit konnte sich der VfL einen Vorsprung erspielen, den man bis zur Ende verteidigen konnte.

Zu Beginn kam der VfL schwer ins Spiel, musste sich ein 0:3 (6.) gefallen lassen. Henning Lehmkemper gelang eine Minute später der 1:3-Anschlusstreffer. Hamm blieb weiter vorne, erst Niklas Kuropka stellte das Ergebnis auf 8:8 und auch zur Halbzeit waren beide Teams mit dem 14:14 gleichauf. Nach der Pause sorgte Maurice Schuster mit dem 19:15 (38.) für Vorteile auf Seiten der Gastgeber, die man bis zur 50. Minute auf 27:21 ausbauen konnte. Wiederum Lehmkemper war dafür verantwortlich. Doch das Kamener Spiel stockte dann wieder und Hamm kam auf 31:28 heran (59.). Die Nitsch-Truppe antwortete durch Tobias Goeke zum 32:28. Damit war der Sieg erreicht, wenn auch die Gäste noch zu zwei weiteren Toren kamen.

VfL-Trainer Uwe Nitsch: Es war ein Spiel, das lange hin und her ging. Wir haben es in der 2. Halbzeit einmal geschafft, sogar mit 27:21 in Führung zu gehen. Durch eine schwache Phase unsererseits danach haben wir den Gegner wieder ins Spiel zurück geholt. Am Ende reichte es dann mit zwei Toren zum Sieg. Es hat zwar gereicht, aber es war kein gutes Spiel von uns. Da muss nächste Woche gegen Brambauer definitiv mehr kommen. Wir müssen uns steigern.

VfL: Mohr, Presch, Schuster 3, Goeke 7, Keck 4, Wilking, Kuropka 4, Nie1, Römermann, Drees 1, Lehmkemper 4, Ligges 8.

Bildzeile: Der VfLer Tobias Goeke versucht hier einen Hammer Angriff zu unterbinden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.