Vor dem Saisonstart tun sich beim HC TuRa noch personelle Probleme auf

Handball, Verbandsliga Männer: HC TuRa Bergkamen – TV Isselhorst  (Fr. 20.15 Uhr, Friedrichsberg-Sporthalle). Der Auftakt gegen Brockhagen wurde verschoben, am Freitagabend startet der HC TuRa in die Verbandsliga. Gegner ist der TV Isselhorst, wie Bergkamen zuletzt aus der Oberliga abgestiegen. Bei den letzten Aufeinandertreffen siegte TuRa bei den Ostwestfalen und trennte sich Zuhause mit einem Unentschieden. “Ich bin ganz zuversichtlich”, so TuRa-Trainer Thomas Rycharski, “wenn die Leute alle da und fit sind, dann werden wir wahrscheinlich oben mitmischen. Das ist auch mein Ziel und das Ziel der Mannschaft. Auf jeden Fall ist Vorfreude groß, dass es wieder losgeht.”

Doch vor dem Start tun sich personelle Probleme auf. Definitiv ausfallen werden Neuzugang Joshua Kiemann (privat verhindert) und Hendrik Hoppe (Beruf). Große Fragezeichen stehen noch hinter dem Einsatz der angeschlagenen Kevin Saarbeck (Oberschenkel), Mirko Kauer, Niklas Domanski (Knie), Leon Fülber (Wade) und Thorben Roßfeldt (Schulter). Und auch David Honerkamp konnte die letzten beiden Wochen nicht trainieren. “Wir müssen kurzfristig vor dem Spiel entscheiden, wer da ist und wer spielen kann”, sieht sich da “Tomek” Rycharski möglicherweise noch vor Probleme gestellt. “Ich erwarte aber von meinen Spielern, dass sie sich zerreißen. Jeder muss wissen, was zu tun ist. Wenn man die Leidenschaft, die Aggressivität nicht auf den Platz bringt, dann wird es auch in der Verbandsliga schwer.”

Bildzeile: Niklas Walter gehört mit Rückkehrer Tim Faber zu den besten Torhütern der Liga.

Hinzu kommt, dass die Mannschaft sich nicht einspielen konnte. Viele Testspiele fielen aus, zumeist sagte der jeweilige Gegner ab. “Auch beim Training waren fast immer nur zehn Spieler anwesend, davon drei Torhüter. Bestens besetzt sind wir auf der Torhüterposition mit Niklas Wagner und Rückkehrer Tim Faber. Dazu kommt Marcel Körner aus der Reserve wie auch Luca Sudhaus und Fabian Marschewski. Neu im Kader sind die Jungtalente Louis Hesse (Eintracht Hagen A-Junioren) und Joshua Kiemann (ASV Hamm III).”

Bildzeile: Auf der TuRa-Trainerbank sitzen wieder Thomas Rycharski und Lars Stratmann.

Vorheriger ArtikelSV Langschede muss sich aus dem Krombacher-Kreispokal verabschieden
Nächster ArtikelFußball-Kreisliga A: Prognosen und Tipps zum 6. Spieltag von Sebastian Kurt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.