VfL weiter ohne Punkt am Tabellenende

Handball Landesliga Männer: VfL Kamen – DJK Bösperde  22:31 ( 15:14). Der VfL Kamen bleibt nach der 22:31 Niederlage gegen die DJK Bösperde weiterhin ohne Punkt am Tabellenende kleben.
Nach schwachem Beginn habe sich die Kamener nach zehn Minuten gefangen und bekamen Spiel und Gegner unter Kontrolle. Die 15:14 Halbzeitführung war dann mit Beginn der zweiten Halbzeit schnell weg. Zehn Minuten dauerte es und nach 40 Minuten war Bösperde mit vier Treffern beim 21:17 wieder in Front.  Auf Seiten von Bösperde bekamen die Kamener den Torjäger der Gäste, Antonio Jorge Piedade Cabaca, nicht mehr in den Griff. Dazu haderte Trainer Nitsch mit den getroffenen Schiedsrichterentscheidungen. So kamen die Kamener dann für einen so bitter benötigten Sieg nicht mehr in Frage und mussten mit 22:31 die Punkte den Gästen überlassen.
Im nächsten Spiel bei der HSG Schwerte Westhofen sind die Kamener fast schon zum Siegen verdammt, will man weiterhin den Klassenerhalt nicht aus den Augen verlieren.
Torfolge: 0:2, 2:7, 8:8, 8:10, 11:10, 15:14 – 15:17, 17:18, 17:21, 20:24, 21:30, 22:31.
VfL-Trainer Uwe Nitsch: Wir hatten einen schlechten Beginn und haben es Bösperde immer wieder gestattet, über den Rückraum zum Torerfolg zu kommen. Unsere Deckung war in dieser Phase viel zu defensiv und nicht aggressiv genug. Das haben wir in der Auszeit nach neun Minuten angesprochen. Es lief danach wesentlich besser und hat uns zur Pause eine Führung gebracht. In der zweiten Halbzeit haben uns dann zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen das Genick gebrochen. Trotzdem muss ich sagen, dass wir eine grottenschlechte Leistung gebracht haben.
VfL Kamen: Hesse, Thalemann; Schuster (1), Kuropka (5), Römermann, Stremmer, Hohl, Darenberg, Keck (4), Drees (1), Nie, Wilking (4), Ligges (7/3).
Bildzeile: Der VfLer Justus Keck (li.) beim Torwurf. Er erzielte vier Treffer.
Vorheriger ArtikelErneut kein Happy End für die Engelhardt Schützlinge
Nächster ArtikelOberadener Adler bleiben auf der Siegerstraße – zweiter Sieg in Folge

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.