VfL-Damen messen sich erneut mit dem BVB

419

Fußball: Erneut war Borussia Dortmund mit einer Frauenmannschaft zu Gast im Kamener Jahnstadion. Dieses Mal gab der BVB mit seiner neu gegründeten zweiten Mannschaft  seine Visitenkarte beim VfL Kamen ab – und gewann 6:0.

Nur eine Halbzeit konnte der VfL dagegenhalten, gestattete dem BVB eine 1:0-Führung. Nach der Pause schwanden dann die Kräfte und VfL-Torfrau Jaqueline Reichert musste noch fünf Mal weitere Bälle zum 0:6-Endergebnis passieren lassen. Dortmund war mit seiner neuen zweiten Mannschaft angetreten, verstärkt durch Spielerinnen der Ersten. So stand auch die ehemalige Heerener Spielerin Virginia Glänzer in der Startelf.

Am Sonntag geht es bei den VfL-Frauen „normal“ weiter. Dann steht um 13 Uhr das fällige Meisterschaftsspiel in der Kreisliga gegen den 1. FC Pelkum im Jahnstadion auf dem Spielplan.

Der VfL spielte mit: Jaqueline Reichert, Len Becker, Michelle Storm, Marlna Schwarzer, Jaqueline Sternberg, Bensu Göcer, Vivien Hinrichsen, Sophie Stahlberg, Anwa Halo, Romy Schneider, Nina Özgü – eingewechselt wurden Anna Lena Abendrot, Raphaela Westphal, Chantal Eibl, Anja Westphal, Julia Sokol, Dorren Krause und Kim Obermüller.

Bildzeile: Die Damen des VfL Kamen mussten sich Borussia Dortmund mit 0:6 geschlagen geben / Foto Thorsten Niemann.

Vorheriger ArtikelDrei wichtige Spielerinnen fallen bei den KSV-Damen verletzt aus
Nächster ArtikelEC Bergkamen verstärkt sich mit zwei US-Girls

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.