Ungefährdeter 35:24 Erfolg der SGH-Damen

208
Handball, Bezirksliga Frauen: SGH Unna Massen – Eintracht Dolberg 35:24 (19:10). Eine klare Angelegenheit war der 35:24 Erfolg der SGH-Damen gegen die Gäste aus Dolberg. Damit bleiben die Rau-Schützlinge weiter ohne Punktverlust und können so auf den direkten Wiederaufstieg hoffen. Entschieden war dieses Spiel schon nach zehn Minuten, denn da führten die Gastgeberinnen schon 6: 0 und 8:1. Über 12:3 und 16:6 wechselte man beim klaren 19:10 die Seiten.
Vielleicht war diese Führung dann aber doch zu beruhigend. Denn zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ man die Gäste aus Dolberg besser ins Spiel kommen. Plötzlich schmolz der Vorsprung und beim Spielstand von 20:15 witterte Dolberg noch einmal Morgenluft. Dies war dann allerdings nur von kurzer Dauer. Die SGH-Damen bekamen die Partie dann schnell wieder in den Griff und bauten über 21:15 und 29:20 den Vorsprung zum Ende auf 35:24 Endstand aus.
Torfolge: 6:0. 8:1, 12:3, 16:6, 19:10 – 20:15, 21:15, 26:18, 29:20, 33:21,35:23, 35:24.
SGH Unna Massen: Engler-Kellermann, Rabener; Müller (1), Wenda (10/6), N. Ortloff(2), P. Ortloff (2), Hoferichter (3), Frese (2), van de Zand (3), Löbbe (3), Himmer (7), Hoffmann (1), Plümer (1).
Beste Spielerin: Wenda, Himmer.
Bildzeile: Das SGH-Damenteam von Trainer Sascha Rau siegte 35:24 gegen Dolberg und bleibt weiter ohne Punktverlust.
Vorheriger ArtikelFußball-Kreisliga A: Prognosen und Tipps zum 7. Spieltag von Cengiz Güner
Nächster ArtikelCobras sehen sich für das Auswärtsspiel in Verl ganz gut vorbereitet

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.