Unfreiwillige Trainingspause – Testspiel gestrichen

Handball Bundesliga ASV Hamm PK 5.5.20 Thomas Lammers

Handball: Nach den ersten gemeinsamen Trainingstagen wurden nun auch die Handballer des ASV Hamm-Westfalen vom Corona-Virus ausgebremst. Bei mehreren Spielern waren die täglich durchgeführten Tests nun positiv. Um eine weitere Ausbreitung möglichst zu verhindern, setzt der Handball-Zweitligist für seine Profis ab sofort das Training aus.

„Diese Maßnahme gilt zunächst bis Montag. Wir wollen abwarten, wie sich die Tests bei den weiteren Spielern entwickeln“, erklärte ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers. Entsprechend betroffen von der Maßnahme ist auch das für Samstag angesetzte Testspiel gegen den TuS Ferndorf. „Das kann leider nicht wie geplant stattfinden“, so Lammers. Die gute Nachricht: Die aktuell bisher vier positiv getesteten Akteure weisen keine bis leichte Symptome auf. Lammers: „Die Spieler waren direkt nach unserem letzten Ligaspiel 2021, also am 26. Dezember, geboostert worden.“

Bildzeile: ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers setzte wegen Coronafällen für seine Profis Training und Testspiel ab

Vorheriger ArtikelIG Bönen nutzt seine Chancen gegen Oberligisten in Halbzeit eins nicht effektiv genug
Nächster ArtikelJens Schulte-Vögeling ist nicht mehr Trainer beim Verbandsligisten RSV Altenbögge

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.