U19 des RV Methler beim internationalen Pokalturnier im belgischen Genk

Radball: Die U19-Mannschaft des RV Methler (Matti Schütte / Valentino Podmoranski) hat an einem internationalen Pokalturnier in Genk (Belgien) teilgenommen. Außer dem Gastgeber waren noch der belgische Meister Gent, Hoechst (Österreich), Ginsheim (nähe Mainz), Leeden und Schiefbahn am Start.

Für das Methleraner Duo reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden bei fünf Niederlagen gegen die anderen Mannschaften. Besonders bitter war dabei die letzte Begegnung gegen Schiefbahn, als man zur Halbzeit schon mit 3:0 in Führung lag, aber am Ende mit einer 3:5 Niederlage von der Fläche ging. Pokalsieger wurde mit sechs Siegen das Team aus Hoechst, vor Ginsheim, Gent und Genk. Dann folgten die drei Mannschaften aus NRW Leeden, Schiefbahn und Methler.

Bildzeile: Matti Schütte (li.) und Valentino Podmoranski nahmen an einem internationalen Pokalturnier in Genk (Belgien) teil

Vorheriger ArtikelEine wahre Torflut müssen die D-Junioren von Kaiserau und Holzwickede über sich ergehen lassen
Nächster ArtikelSuS Oberaden stark vertreten beim 114. Bertlicher Straßenlauf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.