Torwarttrainer Marvin Makus übernimmt das Coaching der TuRa-Oberliga-Damen in Brockhagen

623

Handball, Oberliga Frauen: TuS Brockhagen – HC TuRa Bergkamen (Sa. 17 Uhr, Sporthalle Brockhagen). Nach drei Niederlagen – Verl 30:36, Everswinkel 26:33 und Salzuflen 30:32 – erhofft man sich im Bergkamener Lager endlich wieder einen Sieg. Die Hoffnung ist begründet. Denn: Das erste Aufeinandertreffen in der Aufstiegsrunde ging mit 22:19 an die TuRa-Damen.

„Daran wollen wir anknüpfen“, erwartet TuRa-Coach Andre Brandt eine ähnlich gute Leistung. „Da haben wir eine gute erste Halbzeit gespielt, wenngleich es am Ende etwas enger wurde.“ Er wird wie auch Ehefrau Sabrina nicht auf der Bergkamener Trainerbank in Brockhagen sitzen, sondern das Sagen wird Torwarttrainer Marvin Makus haben. Die Brandts sind fast zeitgleich mit der Zweiten in Hohenlimburg unterwegs. „Wir sind in einem guten Austausch mit Marvin und wir wissen, dass er sich per Video auf den Gegner eingestellt hat und so die Mannschaft einstellen wird. Auf jeden Fall wollen wir und müssen unserere spielerische Überlegenheit wieder auf die Platte bringen.“ Auf jeden Fall soll der 5. Tabellenplatz in der Oberliga-Aufstiegsrunde gehalten werden. „Das wäre ein Riesenerefolg“, weiß das Andre Brandt zu werten.

Bildzeile: Torwarttrainer Marvin Makus wird die TuRa-Oberliga-Damen am Samstag in Brockhagen coachen.

Vorheriger ArtikelKSV-Trainer Kai Harbach erwartet gegen Gedern/Nidda eine bessere Leistung als zuletzt gegen Königsdorf
Nächster ArtikelKSV- und TuRa-Damen müssen sich in den Samstag-Spielen beweisen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.