Tim Breuer kehrt vom HSC zurück zur Hammer Spielvereinigung – Vereinswechsel

518

Fußball: Winterpause – Wchselzeit. sku hat einige Vereinswechsel von Spielern festgehalten.

Benjamin Gladkowski
Bezirksligist SSV Mühlhausen-Uelzen war auf der Spielerbörse noch einmal aktiv. Er hat Benjamin Gladkowski vom Ligakonkurrenten VfL Schwerte verpflichtet. Der 24-jährige ist in der Offensive flexibel einsetzbar, spielte einst zusammen mit Julian Salwik bei Eintracht Ergste. Im Juniorenbereich kickte er bei Borussia Dortmund, Eintracht Dortmund und beim Hombrucher SV.
Am Donnerstag bestreitet der SSV das nächste Testspiel um 19.30 Uhr im Mühlbachstadion gegen Landesligist Werner SC. Dabei kommt es zu einem sportlichen Zusammentreffen von SSV-Neutrainer Tuincay Sönmez und Filius Deniz, der in Werne kickt.

Tim Breuer
Tim Breuer, 20-jähriger Defensivspieler, hat den Holzwickeder SC mit sofortiger Wirkung verlassen. Der 1,94 Meter große Innenverteidiger absolvierte nicht ein Meisterschaftsspiel für den HSC. Vor der Saison war er von der Hammer SpVg zum HSC gewechselt. Nun wird er wieder das Trikot seines alten Vereins tragen.

Elyesa Dumanli
Elyesa Dumanli ist zum VfL Kamen zurückgekert. Er verstärkt die zweite Mannschaft des VfL. Der schnelle Stürmer kickte zuletzt beim SVF Herringen und trug einst auch das Trikot des FC TuRa Bergkamen und FC Overberge.

Timo Kollakowski
Timo Kollakowski hat sich beim SuS Kaiserau abgemeldet und wechselt zu seinem alten Club  BV Brambauer zurück. Er hatte beim Landesligisten große Konkurrenz in der Innenverteidigung, wünschte sich offensichtlich mehr Einsatzzeiten, wenngleich ihm Simon Erling, der Sportliche Leiter der Schwarz-Gelben, Landesliga-Niveau bescheinigte.

Bildzeile: Tim Breuer – hier bei der Vorstellung beim HSC – kehrt zur Hammer SpVg zurück.

 

Vorheriger ArtikelRadojcic-Schuss landet am Pfosten: HSC holt 0:0 beim Westfalenliga-Top-Club TuS Bövinghausen
Nächster ArtikelSavvas Savvas kehrt im Sommer zum ASV zurück

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.