SuS-Trainer Wolfgang Meier hat Ausfälle zu kompensieren

289

Handball, Landesliga 4: VfS Warstein – SuS Oberaden II (Sa. 19.45 Uhr), Dreifachsporthalle, Schwarzer Weg, Warstein). Der SuS Oberaden bestreitet am Samstag sein zweites Saisonspiel und hat es auswärts mit dem aktuellen Tabellenführer Warstein zu tun. Die Gastgeber starteten mit zwei Siegen, 34:20 gegen Menden II und 32:20 beim TSV Schloß-Neuhaus. Oberaden musste sich dagegen trotz eines guten Heimspiels dem TV Brechten 20:23 geschlagen geben.

SuS-Trainer Wolfgang Meier hat noch einmal den Blick zurück geworfen. „Letzte Woche haben wir uns gegen Brechten nicht belohnt. Da haben wir eigentlich eine sehr gute Leistung gebracht. Aber wenn man serienweise vor dem Tor verschießt, dann kann man gegen eine solche Mannschaft wie Brechten nicht gewinnen. Das war sehr, sehr schade, weil mehr möglich war.“

Die Vorzeichen vor dem Spiel gegen Warstein sind auf Oberadener Seite ganz anders. Seit gestern häuften sich die Ausfälle. Sieben Spieler werden fehlen, drei Stammspieler. Benedikt Kunis im Tor, Jan Weber und Dominik Kreutzer. Paul Schuchtmann wird fortan nur noch in der Ersten spielen. Bruder Hendrik ist leicht angeschlagen. Meier: „Wir werden trotzdem alles reinhauen, wir sind immer noch gut besetzt. Wir fahren nicht chancenlos nach Warstein.“ Auf die harzfreie Halle in Warstein hat man sich eingestellt, die ganze Woche harzfrei trainiert.

Warstein ist nach Erkenntnissen von Wolfgang Meier gut im Rückraum besetzt. „Da müssen wir früh raus, dagegenhalten. Das können wir. Am Kreis sind sie nicht ganz so gut besetzt. Es wird aber auch nicht leicht. Es muss an dem Tag alles passen. Mit nur drei  Auswechselspielern in der Landesliga, das ist schon dünn.“

Bildzeile: In Warstein am Samstag will Oberaden auch ein gutes Spiel wie zuletzt gegen Brechten abliefern, wenn auch der Spielerkader dünn besetzt ist.

Vorheriger ArtikelCobras sehen sich für das Auswärtsspiel in Verl ganz gut vorbereitet
Nächster ArtikelAm Ende glänzt der HC TuRa auch noch mit Kabinettstückchen – 33:22-Sieg – Tabellenführer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.