SuS Oberadener Bergkamener Stadtmeister im Hallenfußball

Fußball: Keine Freundschaftsspiele am Sonntag im heimischen Kreis. Der Schnee machte die jeweiligen Spielfelder unbespielbar, sodass es Absagen hagelte. Fußball gab es aber doch, denn es wurde in der Halle gespielt und lockte viele Zuschauer an. Genauer gesagt in Bergkamen und Unna.

In der Bergkamener Friedrichsberg-Sporthalle setzte sich der SuS Oberaden mit seiner ersten Mannschaft die Stadtkrone auf. Im Finale waren die SuSler 4:0 gegen TIU Rünthe erfolgreich. Platz drei ging an den VfK Weddinghofen, der sich im Neunmeterschießen mit 2:1 gegen den SuS Oberaden II durchsetzen konnte.

Bildzeile: Beim Warsteiner Masters in der Vorrunde Unna schied der SV Afferde – hier im mit 2:0 gewonnen Spiele gegen VfR Kirchlinde – nach der Vorrunde aus.

In der Unnaer EBG-Sporthalle wurde die letzte Vorrunde beim Warsteiner Masters 2023 ausgespielt. Hier setzte sich Türkspor Dortmund vor dem FC Wetter, Westfalia Dortmund und Rot-Weiß Unna durch. Von den heimischen Clubs waren weiter der SV Afferde, Ausrichter SG Massen, TSC Kamen und SV Frömern vertreten. Der Kamener SC hatte abgesagt und wurde durch den BV Hamm II ersetzt. Das Aus kam für den Afferde und TSC Kamen nach der Vorrunde. SG Massen und SV Frömern mussten in der 4. Runde der Trostrunde ausscheiden.

Ausführliche Berichte folgen.

Bildzeile: Neuer Bergkamner Stadtmeister wurde der SuS Oberaden.

 

 

Vorheriger ArtikelDurch zu leichte Ballverluste geraten die Cobras schon zur Halbzeit auf der Verliererstraße
Nächster ArtikelTalfahrt der SGH hält weiter an

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.