SuS Oberaden I sichert sich verdient den Bergkamener Stadtmeistertitel

Fußball: SuS Oberaden I ist neuer Bergkamener Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Vieles sprach im Vorfeld eigentlich eher für den FC TuRa Bergkamen nach ihrem guten Hallenauftritt vor Weihnachten in Kamen. Doch es kam anders: In der Vorrunde mussten sich die TuRaner in den drei Begegnungen zwei Mal geschlagen geben, waren frühzeitig draußen. Auch für Titelverteidiger FC Overberge kam das Aus nach der Vorrunde. So war der Weg frei für die beiden Teams des SuS Oberaden, VfK Weddinghofen und TIU Rünthe.

Dieses Quartett stand sich in den Halbfinals gegenüber.  Hier setzte sich TIU Rünthe durch vier Tore von Enes Yavuz – er wurde später auch Torschützenkönig des Turniers – 7:2 gegen SuS Oberaden II durch. Anschließend distanzierte SuS Oberaden I den VfK Weddinghofen durch Treffer von Celiktas (2), Gökkaya, Karadag, Can Bozkurt und Beckerling 6:1.

Das Spiel um Platz wurde im Neunmeterschießen entschieden. Hier konnte VfK-Keeper Fuhrich zwei Mal parieren, sein Gegenüber Alcan nur einmal. Das bedeutete den 2:1-Sieg des VfK Weddinghofen gegen den SuS Oberaden II.

Bildzeile: TIU Rünthe spielte eine starke Stadtmeisterschaft und wurde erst im Finale gestoppt.

Im Finale wurde der Höhenflug von TIU Rünthe gestoppt. Celiktas, Karadag, Can, Bozkurt und Beckerling drückten die Überlegenheit des Favoriten auch zahlenmäßig aus und sorgten für große Freude beim SuS Oberaden.

Spielabbruch im letzten Vorrundenspiel – Rote Karten

Zu einem unrühmlichen Höhepunkt kam es nach einem zunächst ruhigen Turnierverlauf im letzten Vorrundenspiel. Da standen sich SuS Oberaden II und VfK Weddinghofen gegenüber. Hier trat der Oberadener Fusten Weddinghofens Civak am Kopf, was Schiedsrichter Julian Siepmann mit der Roten Karte ahndete. Das wiederum brachte Oberadens Almir Halilovic aus der Fassung, der den Schiri attackierte. Der brach sofort die Begegnung ab und Weddinghofen wurde zum Sieger erklärt. Eine zweite Rote fing sich Oberaden II im Halbfinale gegen TIU ein – hier war Deniz Kilinc der “Sünder”.

Stimmen
Manfred Frieg (Vorsitzender VfK Weddinghofen): Es war eine gute Stadtmeisterschaft, viele Zuschauer. Es hat alles geklappt. Ich bin zufrieden. Es gab ein, zwei Aussetzer beim SuS Oberaden. Der Spielabbruch war gerechtfertigt. Der Trainer von Oberaden II hat den Schiedsrichter nicht anzufassen. SuS Oberaden I war am Ende ein verdienter Stadtmeister. Wir und auch TIU Rünthe hätten es aber auch werden können.
Stefan Feldmann (Trainer VfK): Insgesamt haben wir ein vernünftiges Turnier gespielt. Immerhin sind wir Vorrunden-Sieger geworden. Danach haben wir nachgelassen. Im Halbfinale war Oberaden besser. Mit Platz drei sind wir zufrieden.
Nail Kocapinar (Trainer TIU Rünthe): Wir haben ein gutes Turnier gespielt, der krönende Abschluss hat einzig gefehlt. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Keiner hat damit gerechnet, dass wir Vize-Stadtmeister werden. Im Finale sind wir meiner Meinung nach etwas benachteiligt worden vom Schiedsrichter. Aber Entscheidungen zählen, so ist es halt im Fußball.
Tutku Tekannat (Trainer SuS Oberaden): Ein schönes und spannendes Turnier. Wir sind schwach gestartet und haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Wir sind dann Gruppensieger geworden, haben das Halbfinale gegen Weddinghofen klar gewonnen und waren auch im Finale gegen TIU beim 4:0 ein verdienter Sieger. Wir sind froh über den Stadtmeistertitel.

Bildzeile: Oberadens Malik Celiktas (Mitte) erzielte im Finale das 1:0 gegen TIU Rünthe. Am Ende hieß es 4:0.

Spielplan
Vorrunde
FC Overberge – SuS Oberaden I 1:1
TIU Rünthe – Gurbet Spor Bergkamen 4:3
SuS Rünthe – SuS Oberaden II 2:3
VfK Weddinghofen – FC TuRa Bergkamen 2:1
FC Overberge – TIU Rünthe 1:5
SuS Oberaden I – Gurbet Spor Bergkamen 3:1
SuS Rünthe – VfK Weddinghofen 3:6
SuS Oberaden II – FC TuRa Bergkamen 5:4
Gurbet Spor Bergkamen – FC Overberge 0:8
SuS Oberaden I – TIU Rünthe 1:1
FC TuRa Bergkamen – SuS Rünthe 5:3
SuS Oberaden II – VfK Weddinghofen 0:2
Endstand nach Vorrunde
Gruppe 1: 1. TIU Rünthe, 2. SuS Oberaden I, 3. FC Overberge, 4. Gurbet Spor Brgkamen
Gruppe 2: 1. VfK Weddinghofen, 2. SuS Oberaden II, 3. FC TuRa Bergkamen, 4. SuS Rünthe
Halbfinale
TIU Rünthe – SuS Oberaden II 7:2
SuS Oberaden I – VfK Weddinghofen 6:1
Spiel um 3. Platz (Neunmeterschießen)
VfK Weddinghofen – SuS Oberaden II 2:1
Endspiel
TIU Rünthe – SuS Oberaden 0:4

Bildzeile: Bergkamens stellvertretender Bürgermeiste Morten Puffke überrreicht den Stadtpokal an Oberadens Spielführer Joshua Kusch.

Teilnehmende Mannschaften
Gurbet Spor Bergkamen
Öztürk, Günes, Yaslali, Donabas, Kaya, Gürses, Aydin, Dereli, Karakök, Cakir.
FC Overberge
Panne, Rüger, Groß, Evers, Piotrowski, Schröder, Goslawski, Brandt, Hellmich, Eren, Acar.
SuS Oberaden I
Whitworth, Klein, Gökkaya, Kusch, Beckerling, Ca. Bozkurt, Karatag, Celiktas, Türkoglu, Cem Bozkurt, F. Civak.
TIU Rünthe
Düzgün, Acar, N. Kocapinar, Paydar, Arslan, Gür, Baslarli, Cakisi, Köröglu, Erbay, Yavuz, Günes.
SuS Rünthe
Pott, Franke, von Malottki, Özdemir, Hegemann, Gglio, Hennig, Reinhardt, Zude, Schenk, Koch.
VfK Weddinghofen
Tam. Erel, Knedlik, Tan. Erel, T. Civak, Stechmakh, Gül, Öden, Fuhrich, T. Civak, Derecik, Berisha.
FC TuRa Bergkamen
Soycicek, Schnura, Mitat, Rösener, Dumanli, Gül, Kopar, Brelian, Kupfer, Plattfaut.
SuS Oberaden II
Oeftker, Yesilcicek, Mayanovic, D. Surmiak, Kilinc, Zurstraßen, Neumann, Golly, Nuzzo, Jaszmann, Fusten, Hein, Alcan, Duilcate.

Bildzeile: Großer Jubel beim neuen Stadtmeister SuS Oberaden. Kaptitän Joshua Kusch präsentiert seinem Team den Stadtpokal.

Vorheriger ArtikelJugendspielerinnen des TVG Kaiserau treffen Frauen-Nationalmannschaft
Nächster ArtikelPhilip Jungemann kehrt im Sommer zum ASV zurück

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.