SuS Kaiserau Dritter beim Brackeler Kronen-Cup – Spielabbruch im „kleinen Finale“

602

Fußball, Kronen-Green-IT-Cup SV Brackel: SuS Kaiserau – SV Brackel 2:1 (1:1). SuS Kaiserau ist Dritter im Brackeler Kronen-Cup-Turnier. Bitteres Spielende allerdings  im „kleinen Finale“ – die Partie wurde nach einer guten Stunde einvernehmlich abgebrochen. Der Grund: Kaiseraus Gabi Weßelmann prallte mit dem Brackeler Florian Knafla mit dem Kopf zusammen. Der war benommen und für einige Sekunden weggetreten. Während es bei Weßelmann weiterging, kam für Knafla der Krankenwagen. Beide Mannschaften verständigten sich, kamen überein, das Spiel abzubrechen. Zu dem Zeitpunkt führte Kaiserau 2:1. Das Ergebnnis zählte am Ende.

In Minute elf hieß es 1:0 für Kaiserau. Nach einer Ecke von Brackel konterte Schwarz-Gelb.  Dylan Pires spielt auf Felix Hülsmann, der blockt den Ball, weil Brackels Torhüter entgegenläuft. Der Ball wird auf Justin Faust zurückgespielt und der trifft aus 25 Metern über den Brackeler Keeper hinweg. Kurz danach vergab Alhusain Barry die Riesenchance zum 2:0.  Stattdessen kassierte Kaiserau den Ausgleich per Abstaubertor. In Halbzeit zwei fiel das 2:1 nach einer schönen Kombination von Marc-Simon Stender und Phil Richter. Pires schloss erfolgreich ab. Richter hätte das 3:1 folgen lassen können, vergab. Dann aber der folgenschwere Zusammenprall – und der Spielabbruch.

SuS-Trainer Patrick Kulinski: Wir haben aus meiner Sicht verdient gewonnen. Das Brackeler Turnier hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Uns brachte das viele Erkenntnisse, weil wir sehr viele Testspiele in so kurzer Zeit hatten. Wir sind zufrieden, den dritten Platz geholt zu haben. Es war auch noch ein bisschen mehr drin, denn wir hätten gegen Sölde im Halbfinale auch gewinnen können. Samstag und Sonntasg und dann noch bei der Hitze zu spielen, das war schon hart.  Insgesamt haben die Jungs das gut gemacht. Kompliment an die Mannschaft.

SuS: Bauer, Aydin, Schuster (41. Weßelmann), Barry, Hülsmann, Richter, Pires, Lahr, Schulz, Faust, Stender (59. Dalipi).
Tore: 0:1 (11.) Faust, 1:1 (38.) Mohammed, 2:1 (51.) Pires.

Bildzeile: Neuzugang Dylan Pires (Mitte) – hier bei der Vorstellung mit den SuS Trainern Philip Bremer und Patrick Kulinski (re.) – markierte den 2:1-Siegtreffer für Kaiserau im „kleinen Finale“.

Vorheriger ArtikelConnor O’Reilly trifft auch im SGM-Trikot
Nächster Artikel3:0 – KSV gewinnt Landesliga-Vergleich gegen den Werner SV

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.