SSV erweist sich als Stolperstein für Sölde

Fußball-Bezirksliga 8: VfR Sölde – SSV Mühlhausen-Uelzen 2:2 (1:1). Der SSV sollte eigentlich kein Stolperstein für den VfR Sölde auf dem Weg zur Meisterschaft sein. Wunschdenken auf Dortmunder Seite, es kam anders. Denn nur ein Unentschieden – wie schon im Hinspiel – beließ die Slupek-Truppe dem Gastgeber, was den Verlust der Tabellenspitze bedeutete. Dort thront jetzt Königsborn.

Königsborn Schützenhilfe zu geben, war beim SSV eigentlich nicht angedacht. Vielmehr wollte man ein gutes Spiel abliefern, denn man schielt noch auf Tabellenplatz drei. Nach acht Minuten führte Sölde durch Aksoy 1:0. Justin Braun glich noch vor der Pause zum 1:1 aus. Früh in Halbzeit zwei musste Mühlhausen wiederum einem Rückstand hintherlaufen – dos Santos hatte zum 2:1 getroffen. Durch Akdeniz kam wieder die Antwort zum 2:2. Damit wollte sich Sölde nicht zufrieden geben, übte in der letzten Viertelstunde mehr Druck auf das gegnerische Tor aus. SSV-Trainer Marco Slupek reagierte, verstärkte mit Umstellungen die Defesnsive und die hielt dem Sölder Druck bis zum Ende stand. Zwar hatte man in der einen oder anderen Situation Glück, doch bei zwei Kontersituationen wäre auch ein dritter Treffer der Slupek-Truppe nicht unmöglich gewesen.

SSV-Trainer Marco Slupek: Sölde hat es nach hinten heraus trotz großen Drucks nicht so gut gemacht, operierte zumeist mit langen Bällen. Wir haben auf deren Schlussoffensive reagiert, umgestellt auf Sechserkette und drei Mittelfeldspielern. Camara habe ich in die Innenverteidigung gestellt, Hoffmann auf die linke Außenverteidigerposition. So konnten wir den Laden dicht machen und das Spiel noch unbeschadet über die Runden bringen. Wir hätten uns aber auch nicht beschweren dürfen, wenn wir das Spiel noch verloren hätten. Sölde kam zu Chancen. Wir selbst hatten aber auch noch zwei gute Konterrmöglichkeiten.

SSV: Mesewinkel-Risse, Gretzinger, Türkkan, Deifuß, Camara, Schmidt, Hoffmann, Braun, Akdeniz, Schröder (57.Akdogan), Moussa.
Tore: 1:0 (8.) Aksoy, 1:1 (40.) Braun, 2:1 (48.) dos Santos, 2:2 (67.) Akdeniz.

Bildzeile: Mühlhausens Abwehrspieler Justin Braun (li.) sorgte in Sölde für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

Vorheriger ArtikelHSC schließt das Oberliga-Buch mit klarer 1:4-Niederlage beim SC Preußen Münster II
Nächster ArtikelMit einer starker Leistung verabschiedet sich der TSC Kamen aus der Bezirksliga

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.