Spieler verletzt – Notarzt und Rettungswagen stoppen den HC TuRa – Spielabbruch in Brockhagen

Handball Verbandsliga Männer: TuS Brockhagen – HC TuRa Bergkamen  beim Stand von 9:11 abgebrochen. Was war geschehen? in der 26. Spielminute kam der Brockhagener Spieler Paul Gressel bei einem Zweikampf mit Bergkamens Pascal Terbeck unglücklich zu Fall. Gressel konnte zwar noch das Tor erzielen, erlitt aber eine schwere Fußverletzung. Pascal Terbeck sah für dieses Foul die Rote Karte.
Nachdem der Spieler durch den Notarzt versorgt war, wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. “Der HC TuRa Bergkamen wünscht dem Spieler Paul Gressel auf diesem Weg alles Gute und eine schnelle Genesung”, so HCT Coach Thomas Rycharski nach der Partie.
Doch damit nicht genug. Der Bruder von Gressel, Torwart Henry Gressel, war so aufgebracht und ging auf die Schiedsrichter los. Die Konsequenz war eine Rote Karte mit Bericht für ihn.
Wie geht es jetzt weiter? Nachdem das Spiel abgebrochen war nach der schlimmen Verletzung, sahen sich die Akteure nicht in der Lage weiter zu spielen. Die Partie wird nun neu angesetzt.. Beide Vereine haben Zeit, sich bis zum 3. Dezember auf einen Termin für das Wiederholungsspiel zu einigen.
HC TuRa: Walter, Faber; Roßfeldt, Terbeck, Hesse, Webers, Maschewski, Kiemann, Domanski, Rotert, Fülber, Saarbeck, Hoppe,

Bildzeile:
TuRa-Trainer Thomas Rycharski: “Der HC TuRa Bergkamen wünscht dem Spieler Paul Gressel auf diesem Weg alles Gute und eine schnelle Genesung.”
Vorheriger ArtikelECB gewinnt in Planegg 2:1 nach Penaltyschießen
Nächster ArtikelHallen-Late-Entry im Reitsportzentrum Massener Heide: Carlotta Schepers Doppelsiegerin am Samstag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.