Spiele über mehrere Sätze und Stunden bei den Kamen Open

233

Tennis: Bei den Kamen Open wurde die zweite Runde des Hauptfelds gespielt, während im Doppel bereits die Viertelfinalspiele anstehen.

Auch bei 30 Grad ohne Schatten wurden enge Spiele in Kamen gezeigt. Bereits die ersten Begegnungen des Tages schenkten sich die Akteure nichts, sodass die Spiele über mehrere Sätze und Stunden gingen. Der australische Qualifikant Matthew Dellavedova musste sich nach über zweieinhalb Stunden gegen den Italiener Tommaso Compagnucci 6:4, 4:6, 2:6 geschlagen geben. Der an fünf Gesetzte Sebastian Prechtel wurde seiner Setzposition gegen Jiri Barnat gerecht. Der tschechische Qualifikant verlor ebenfalls nach über zwei Stunden knapp im dritten Satz.

Einen perfekten Start in das Turnier hatte der an eins Gesetzte Peter Heller. Gegen den Qualifikanten Mikhail Minakov gelang Heller ein schnelles 6:2, 6:2. Auch der ebenfalls an eins Gesetzte Rudolf Molleker hatte einen guten Einstand, schlug den westfälischen Qualifikanten Luca Sobbe 6:1, 6:2.

In der Neuauflage des Halbfinals der Westfalenmeisterschaften zwischen Lambert Ruland und Yan Sabanin hat das Spiel auf internationaler Ebene ein anderes Ende genommen. Noch am Samstag spielten Yan und Lambert ebenfalls bei sommerlichen Temperaturen um den Einzug in das Finale der Westfälischen Tennis-Meisterschaften. Diesen Sieg sicherte sich Lambert. Doch dieses Mal konnte Yan das Spiel 6:3, 6:1 für sich entscheiden und tritt nun in der zweiten Runde gegen den Argentinier Franco Egea an.

„Kamen meets Tennis“ – Ein voller Erfolg

Bildzeile: WTV-Vizepräsident Jürgen Eilert (li.) begrüßte zahlreiche Gäste der Kamener Politik und Wirtschaft, dankte allen, die das Turnier auf internationaler Ebene möglich machen. Rechts VfL-Vorsitzender Peter Puth.

Am gestrigen Abend durfte WTV-Vizepräsident Jürgen Eilert Gäste der Kamener Politik und Wirtschaft auf der Anlage des VfL Tennis Kamen empfangen. Vor seiner heimischen Kulisse bedankte sich der Kamener bei allen, die das Turnier auf internationaler Ebene möglich machen. „Mein Dank gilt der gesamten WTV-Geschäftsstelle, ohne die diese Durchführung des Turniers nicht möglich wäre. Auch bedanken möchte ich mich beim VfL Kamen, stellvertretend beim ersten Vorsitzenden Herrn Puth und seinem Team und allen Sponsoren aus Kamen und dem näheren Umfeld“, sprach Eilert. Des Weiteren bedankte er sich bei der Stadt Kamen, allen voran der Bürgermeisterin Elke Kappen.

Ehrenamtstag beginnt am Finalsonntag

Der Final-Sonntag startet mit dem „Ehrenamtstag“. Zu Gast ist der DTB-Präsident Dietloff von Arnim, LSB-Vizepräsident Diethelm Krause und die erste Frau der Stadt Kamen, Elke Kappen. Dietloff von Arnim wird im Rahmen der Veranstaltung die Ehrung des DTB-Vereinstrainers des Jahres, Bojan Molicnik, vornehmen. Den Ehrenamtlern soll für ihr jahrelanges Engagement im Sport mit einem hoffentlich spannenden Finale gedankt werden. Ab 13 Uhr sind alle Tennisinteressierten herzlich zum Endspiel eingeladen.

Bildzeile: Einen perfekten Start in das Turnier hatte der an eins Gesetzte Peter Heller Fotos WTV.

 

Vorheriger ArtikelU19 des VfL Kamen scheitert am schlechteren Torverhältnis – Aufsteiger HSC B- und D-Junioren lassen Saison ohne Sieg ausklingen
Nächster ArtikelFLVW-Verbandstag am Samstag in der Kamener Stadthalle

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.