FLVW-Verbandstag am Samstag in der Kamener Stadthalle

248

Fußball: Am Samstag, 25. Juni, wird in der Stadthalle Kamen ab 10 Uhr im Rahmen des Ordentlichen Verbandstags die Führungsspitze des FLVW neu gewählt. Einziger Kandidat für den Vorsitz wird der bisherige Vize Manfred Schnieders sein, der seit langem als Thronfolger des nicht mehr kandidierenden Gundolf Walaschewski gilt. Die Präsidiumswahlen sind auf der mit 20 Punkten ausgelegten Tagesordnung Top elf.

Mit insgesamt rund einer Millionen Mitgliedern und 2.500 Vereinen in zwei Sportarten gehört der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) zu den größten Landesverbänden im deutschen Fußball und in der Leichtathletik und verzeichnet 34 Kreise. Zudem ist er einer der 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Mitglied des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) sowie des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

Der Verbandstag ist das höchste Organ des FLVW und findet in der Regel alle drei Jahre statt. Die Anzahl der Delegierten ist in den 34 Kreises von den Anzahl der gemeldeten Mannschaften abhängig. Der Fußballkreis Unna/Hamm entsendet vier Delegierte aus den 82 Vereinen.

Bildzeile: Manfred Schnieders kandidiert für das Amt des FLVW-Präsidenten.

Vorheriger ArtikelSpiele über mehrere Sätze und Stunden bei den Kamen Open
Nächster ArtikelStaffeleinteilungen in den westfälischen Handball-Ligen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.