Sieben Tore – Wettklo-Torfestival in Schwerte – KSV siegt mit 11:2 – Tabellenführer

549
Fußball, Bezirksliga 8: ETuS/DJK Schwerte – Königsborner SV 2:11 (1:5). „Ja, wenn ich mir die Torstatistik der Schwerter anschaue, siehe ich, dass sie bisher die meisten Tore in der Liga kassiert haben“, das waren die Worte von Co-Trainer Kevin Jagusch vor dem Anpfiff im EWS-Sportpark. Und er fügte an: „Dann sollten uns auch einige Treffer gelingen, gut für unser Torkonto.“ So kam es auch. Der KSV schlug elf Mal zu, verbesserte sein Torkonto auf 78. Allein Vali Wettklo traf sieben Mal und hat jetzt 33 Treffer vorzuweisen. Aktuell ist der KSV nicht nur die absolut offensivstärkste Mannschaft der Liga. Mit dem 17. Saisonerfolg übernahm man sogar die Tabellenspitze vor Sölde – die Sölder weisen wie Königsborn 50 Punkte auf, haben aber die schlechtere Tordifferenz.
An der Seitenlinie stand auch wieder Chefcoach Andreas Feiler. Der hatte seine helle Freude an dem Auftritt seiner Mannen. Die legten los wie die Feuerwehr. Bereits nach fünf Minuten stand es 2:0 durch Tobias Wittwer und Vali Wettklo, das erste seiner insgesamt sieben Tore. Zur Halbzeit stand es bereits 5:1. Doch Vali Wettklo war noch nicht fertig. Er erzielte einen lupenreinen Hattrick. Somit stand es 8:2. Steinbach erhöhte noch auf 9:2, bevor  Wettklo mit seinen Toren sechs und sieben in diesem Spiel den Endstand von 11:2 besorgte. Bereits am Donnerstag trifft derr KSV in der Schumann Arena um 19:30 Uhr auf den BV Brambauer.
KSV-Trainer Andreas Feiler: Elf Tore, tatsächlich hätten wir noch mehr machen können.  Schwerte hat sich sehr schnell aufgegeben. Ich bin natürlich zufrieden. Dass wir jetzt Tabellenführer sind, ist eine schöne Momentaufnahme. Donnerstag geht es schon weiter gegen Brambauer. Die dürfen wir nicht unterschätzen. Wir müssen auch unsere Kräfte angesichts der kommenden Aufgaben schonen, weil unser Kader nicht sehr groß ist. Aber jetzt genießen wir erst einmal unseren zweistelligen Sieg.
KSV: Luncke, Pagel, Lukas (64. Steinbach), Wettklom Wittwer (64. Mushaba), Dinyelu (75. Arslan), Kutscher, Gladysch (75. Duda), Boualkrhif, Marchewka, Brandt.
Tore: 0:1 (2.) Wittwer, 0:2 (5.) Wettklo, 0:3 (18.) Dinyelu, 0:4 (19.) Boulakrhif, 1:4 (22.) Ayar Strafstoß, 1:5 (36.) Wettklo, 2:5 (51.) Bratic, 2:6 (52.) Wettklo, 2:7 (61.) Wettklo, 2:8 (64.) Wettklo Strafstoß, 2:9 (68.) Steinbach, 2:10 (76.) Wettklo, 2:11 (81.) Wettklo.
Bildzeile: Tore am Fließband liefert Val-Leander Wettklo ab. Sieben Mal traf er am Sonntag in Schwerte und kann jetzt 33 Saisontreffer vorweisen / Foto KSV.
Vorheriger ArtikelFußball-Kreisliga A: VfL-Reserve holt wichtige Zähler im Abstiegskampf – Drei Spielausfälle
Nächster Artikel„Solange die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.