SGM-Youngster Ben Bäcker und Levin Schinow glänzen beim 8:1-Sieg in Werne

Fußball, Krombacher-Kreispokal, 1. Runde: Eintracht Werne – SG Massen 1:8 (0:3). Nach dem Test am Samstag gegen Landesligist Nordkirchen, der mit 2:3 wie berichtet verloren ging, war die SG Massen am Sonntag beim A-Kreisligisten Eintracht Werne wieder im Einsatz – und nahm die Pokalhürde im Sportzentrum Dahl sehr souverän. 8:1 stand es am Ende.

Aufgrund des großen Kaders konnte SGM-Trainer weiteren Kickern Spielpraxis geben. Die nutzten vor allem die Youngster Levin Schinow und Ben Bäcker, die insgesamt fünf Treffer auf sich vereinigen konnten. Beide Neuzugänge erweisen sich als ein Gewinn. Schon zur Pause stellte Massen die Weichen auf Sieg, führte 3:0. Doch damit gab man sich nicht zufrieden. Die Köhler-Truppe spielte weiter guten Fußball, erarbeitete sich Chancen und hatte am Ende acht Tore, bei einem Gegentor, aufzuweisen.
In der 2. Runde hat es der Bezirksligist mit dem SVF Herringen zu tun.

SGM-Trainer Marco Köhler: Es war kein Substanzverlust erkennbar. Wir haben uns auf die beiden Spiele Samstag und Sonntag eingestellt. Werne war zwar sehr unbequem, aber wir haben es sehr gut gelöst. Wir sind sehr fokussiert die Aufgabe angegangen und zu keinem Moment hatte ich Zweifel, dass das heute nicht klappen könnte. Spätestens nach dem 3:0 und der gelb/roten Karte für Werne war eigentlich schon alles klar. Wir konnten dann fußballerisch gut arbeiten, viele Dinge einspielen. Am Ende acht Tore, das sieht man gerne. Ich bin zufrieden und fühle mich bestärkt, dass die Mannschaft gut besetzt ist, gute Tiefe aufweist und ich jeden bringen und mich auf jeden verlassen kann.

Werne: Modrzik, Algan, Gottbehüt, Adas, Ka. Kavakbasi, M. Kavakbasi, Lafci, Sari, Isikli,
Saadouni, Akalin; Yang, Isaak,B. Kavakbasi,
SGM: Rekowski, Ernst, Bäcker, Szymaniak, Grasteit, Russello, Schinow, Oruku, Rodriguez, Werth, Paschedag; da Costa. Schnee, Ricke, O`Reilly, Üstün, Hoinkis, Idczak.
Tore: 0:1 (5.) Bäcker, 0:2 (31.) Schinow, 0:3 (34.) Werth, 0:4 (52.) Werth, 1:4 (53.) Mi. Kavakbasi, 1:5 (56.) Bäcker, 1:6 (58.) Oruku, 1:7 (74.) Schinow, 1:8 (80.) Schinow.
Bes. Vork.: Gelb/Rot für Werne (44.)

Bildzeile: Neuzugang Levin Schinow konnte sich für die SG Massen in Werne drei Mal in die Torschützenliste eintragen.

Vorheriger ArtikelHSC nach 2:1-Kraftakt gegen Mengede im Viertelfinale des Hecker-Cups: Nun Duell gegen Liga-Konkurrent BSV Schüren
Nächster ArtikelSSV-Spieler beschenken Trainer Tuncay Sönmez passend zum Geburtstag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.