HSC nach 2:1-Kraftakt gegen Mengede im Viertelfinale des Hecker-Cups: Nun Duell gegen Liga-Konkurrent BSV Schüren

356

Fußball, Hecker-Cup: Holzwickeder SC – Mengede 08/20 2:1 (1:1). Zwei Spieler mit Holzwickeder Vergangenheit und Gegenwart schrieben am Sonntag das Gruppenspiel beim Hecker-Cup zwischen dem Westfalenligisten Holzwickeder SC und dem Bezirksligisten Mengede 08/15.

Dennis Schultze-Adler, routinierter Abwehrrecke von Mengede und Ex-HSCer, fochte mit dem HSC-Torjäger Andres Gerardo Gomez Dimas bis zur 49. Minute ein intensives Privatduell auf dem Rasen des Aplerbecker Urlaubsguru-Stadions aus. In der 38. Minute hieß es erst einmal Vorteil Gomes Dimaz. Da erzielte der quirlige Offensive das 1:1 gegen ein Mengeder-Team, das nach dem 0:2 in ihrem ersten Match gegen Türkspor Dortmund beherzt um die allerletzte Chance kämpfte, doch noch das Viertelfinale zu erreichen. Zuvor hatte Matthias Schmidt das zu diesem Zeitpunkt gar nicht unverdiente 1:0 für den Underdog erzielt (20.).

Vorteil Gomez Dimas – doch es ging munter weiter in diesem Duell zwischen dem souveränen Abwehrchef der Mengeder und dem hoch engagierten Gomez Dimas. Richtig krachte es zwischen den beiden Kontrahenten dann in der 48. Minute. Arm eingeklemmt oder nicht, Foul oder ein paar „lose Sprüche“? Der nicht souveräne Schiedsrichter Jonathan Rupert gab erst mal beiden „Gelb“. Eine Zeigerumdrehung später reklamierte dann Gomez Dimas erneut ein Foul gegen sich – und durfte vorzeitig duschen gehen. Ärgerlich: Damit fehlt er im Viertelfinale am Mittwoch gegen den BSV Schüren.

Mengede witterte seine Chance und kam auch zu Chancen. Doch der HSC stand gut. Und dann war es Andreas Spais, der in der 73. Minute nach einer schönen Kombination das 2:1 für den HSC erzielte. Am Ende war es ein verdienter Sieg für Holzwickede gegen einen Gegner, der sich aber keinesfalls versteckte.

Bildzeile: Nach dem HSC-Spiel beim Hecker-Cup lud der ASC Dortmund zum Public
Viewing des EM-Endspiels der Frauen zwischen England und Deutschland (2:1) ein. Zahlreiche Holzwickeder nahmen teil.


HSC am Mittwoch gegen Ligakonkurrent BSV Schüren

Weiter geht es nun im Hecker-Cup für den HSC am Mittwoch, 3. August, 17.45 Uhr gegen den Liga-Konkurrenten BSV Schüren. Die Schürener siegten am Sonntagabend im letzten Spiel der Vorrunde gegen einen enttäuschenden VfR aus Sölde mit 3:1. Der Dortmunder Vorort-Club Schüren hat sich mächtig verstärkt und zuletzt Arif Et von der IG Bönen verpflichtet. Auch bei Westfalia Wickede hat man kräftig zugeschlagen. Am Sonntag, 28. August stehen sich beide Teams übrigens um 15.30 Uhr in Schüren in der Meisterschaft gegenüber.

Viertelfinale, Dienstag, 2. August:
17.45 Uhr: SC Aplerbeck 09 – Kirchhörder SC
19.30 Uhr: Hombruch – Brünninghausen

Mittwoch, 3. August:
17.45 Uhr: Holzwickeder SC – BSV Schüren
19.30 Uhr: Türkspor Dortmund – Bövinghausen

Sollte der HSC das Spiel gegen Schüren gewinnen, trifft man im Halbfinale am Freitag, 5. August, 17.45 Uhr auf den Sieger aus ASC Dortmund gegen den Kirchhörder SC

HSC: Henrik Dißelhoff, Til Busemann, Finn Jona Heinings, Andres Gerado Gomez Dimas, Jan Nielinger, Isam El Aallali, Muhammed Doganalp Cakir, David Karantalis, Dean Müsse, Damjan Ilic, Maximilian Schettke. Eingewechselt: Moritz Müller, Andreas Spais, Pjer Radojcic, Tim Kortenbusch.
Tore: 0 : 1 Schmidt (20.), 1 : 1 Gomez Dimas (39.), 2 : 1 Spais (73.)
Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot gegen Andres Gerardo Gomez Dimas (49.), Reklamieren
Schiedsrichter: Jonathan Rupert (Dortmund).

Bildzeile: Das war die Szene, bei der Andres Gerardo Gomez Dimas seine zweite „Gelbe“ und damit „Gelb-Rot“ sah – sein Reklamieren wertete der nicht immer souveräne Schiedsrichter Jonathan Rupert als zu heftig.

Vorheriger ArtikelTobias Wittwer bringt den KSV an alter Wirkungsstätte 1:0 in Führung
Nächster ArtikelSGM-Youngster Ben Bäcker und Levin Schinow glänzen beim 8:1-Sieg in Werne

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.