SGM ringt Tabellenzweiten verdientermaßen einen Punkt ab

Fußball, Bezirksliga 8: SG Massen – TuS Eichlinghofen 0:0. Gut auf den Tabellenzweiten Eichlinghofen vorbereitet zeigte sich die SG Massen. Der Matchplan stand und wurde gut umgesetzt. Demnach wurde sehr diszipliniert und kämpferisch gespielt, sodass man die Partie ausgeglichen gestalten konnte und am Ende verdientermaßen einen Zähler daheim behielt. Wenn man nach dem Spiel in die Gesichter der Massener Spieler schaute, konnte man feststellen, dass sie sehr gemischte Gefühle zeigten. Zum einen zufrieden mit ihrer Leistung, aber auch ärgerlich, weil man sogar am Sieg schnuppern durfte.

Es gab dazu Großchancen für einen Treffer. Nach einer Ecke und Kopfballverlängerung stand Lennox Oruki in guter Schussposition vor dem Eichlinghofener Tor, traf aber aus kurzer Entfernung den Ball nicht richtig. Da waren gerade mal zehn Minuten gespielt. Dann die 30. Minute: Janos Dahl lief allein auf das Tor des Gegners zu und traf nur die Latte. SGM-Trainer Marco Köhler: “Gegen solche Mannschaften bekommt man halt nicht fünf Hochkaräter, sondern ein bis zwei maximal pro Halbzeit und davon muss man einen versenken, um so ein Spiel gewinnen zu können.”

Die Gastgeber waren fast immer auf Augenhöhe. Nach der Pause verstärkte Eichlinghofen jedoch seine Bemühungen, wurde stärker, kam auch zu Möglichkeiten und wollte unbedingt die drei Punkte mitnehmen. Das allerdings spielte Massen in die Karten gespielt, weil man Entlastungsangriffe mit viel Tempo starten konnte. Am Ende kam Zählbares hüben wie drüben nicht zustande, jedoch eine  verdiente Punkteteilung.

SGM-Trainer Marco Köhler: Vor dem Spiel hätte ich das 0:0 gegen den Tabellenzweiten wahrscheinlich unterschrieben. Erstens zu Null gespielt und dann noch einen Punkt mitgenommen. Nach dem Spiel ist zu sagen, und das war den Jungs auch anzusehen, haben sie sich geärgert. Wir haben uns dieses 0:0 absolut verdient und mehr noch. Wir hatten absolute Hochkaräter zu verzeichnen, um das Spiel auch durchaus gewinnen zu können. Wenn man das an der Stimmung der Mannschaft ablesen kann, dann weiß man, dass das ein 0:0 der besseren Art war. Wir müssen aber noch weitere Punkte einfahren und diesen heute nehmen wir gerne mit. Kompliment an die Mannschaft, jetzt werden wir alles weiter stabilisieren, um im nächsten Spiel in Roj ein ähnliches Gesicht zeigen zu können.

SGM: Rekowski, Schnee, Ernst, Szymaniak, Ricke (57. O’Reilly), Dahl, Oruku (46. Jans), Üstün, Paschedag, Idczak, Kohlmann (75. Russello).
Tore: keine.

Bildzeile: Der Massener  Lennox Oruku (li.) – hier im Zweikampf um den Ball – hatte in de Anfangsphase eine Riesenchance zur Führung, traf im Fünfmeterraum den Ball nicht genau genug.

Vorheriger ArtikelSpiel der HSC U23 gegen Wethmar abgebrochen: Medizinischer Notfall bei einem Zuschauer
Nächster ArtikelSSV legt den Grundstein zum Sieg in Körne in Halbzeit eins

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.