SSV legt den Grundstein zum Sieg in Körne in Halbzeit eins

Fußball, Bezirksliga 8: DJK TuS Körne – SSV Mühlhausen-Uelzen 2:5 (0:4.) Den Grundstein zum Sieg legte der SSV in der 1. Halbzeit. Da spielte man groß auf, durfte vier Mal jubeln. David Bernsdorf und Furkan Cengiz trafen jeweils im Doppelpack. Cengiz durfte von Beginn an ran, wurde für seine gute Leistung zuletzt und für seine Trainingsleistung  belohnt. Die Chance hat er laut Trainer Adrian Ruzok absolut genutzt und hatte viele gute Momente. Dass es zu Null zur Halbzeit stand, war aber auch ein Verdienst von SSV-Keeper Robin Mesewinkel-Risse, der zwei Körne Großchancen zunichte machte.

Die Nullnummer hatte nach der Pause aber nicht mehr Bestand. Denn: Mühlhausen kam nicht mehr zu guten Aktionen, Körne dagegen zu besseren und verkürzte auf 2:4. Zum Glück konnte die Ruzok-Truppe einen dritten Gegentreffer vermeiden. Luca Steinbach stellte schließlich noch den 5:2-Endstand her.

SSV-Trainer Adrian Ruzok: Es war ein sehr wichtiger Sieg. Wir haben es in vielen Phasen der 1. Halbzeit sehr gut gemacht, hatten aber auch zwei Mal das Glück, dass unser Torhüter gut gehalten hat. Über weite Strecken in der 1. Halbzeit hatten wir das Spiel gut im Griff. Das kann man für die 2. Halbzeit nicht sagen. Da haben wir sehr viel vermissen lassen. So konnte Körne auf 2:4 verkürzen. Sie hätten noch mehr machen können, wir hatten da etwas Glück. So wie wir das in der 2. Halbzeit gemacht haben, so dürfen wir uns nicht präsentieren. Das hat mir nicht gefallen. Mit etwas Pech kann das Spiel nach der Pause auch anders ausgehen. Das muss man mit aller Deutlichkeit sagen. Wenn man 4:0 zur Halbzeit führt, dann dürfen wir Körne nicht mehr ins Spiel kommen lassen. Am Ende haben wir noch das fünfte Tor geschossen. Der Sieg war am Ende verdient, aber über diese 2. Halbzeit müssen wir noch ganz klar sprechen. Da haben einige Dinge nicht gepasst.

SSV: Mesewinkel-Risse, Wycisk, Cengiz, Hoffmann, Braun (74. Pfaff), Akdeniz (46.Salwik), Demircan (46. Deifuß), Schröder (73. Akdogan), Steinbach, Bernsdorf, Kücükyagci.
Tore: 0:1 (8.) Bernsdorf, 0:2 (9.) Bernsdorf, 0:3 (32.) Cengiz, 0:4 (41.) Cengiz, 1:4 (73.) Hamdou, 2:4 (77.) Hajdari, 2:5 (88.) Steinbach.

Bildzeile: Luca Steinbach setzte mit dem 5:2 den Schlusspunkt für den SSV in Körne.

Vorheriger ArtikelSGM ringt Tabellenzweiten verdientermaßen einen Punkt ab
Nächster ArtikelASV leistet sich zu viele Fehlwürfe – Donnerstag gegen MT Melsungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.