SGM feiert ersten Saisonsieg überschwänglich – Zwei späte O’Reilly-Tore bedeuten das 3:2

406

Fußball, Bezirksliga 8: SG Massen – VfL Kemminghausen 3:2 (0:0). War das ein Jubel nach dem Schlusspfiff! Die Massener Spieler jubelten, herzten sich und waren vor Freude „aus dem Häuschen“. In den letzten Minuten wurde ein fast schon wieder verlorenes Spiel doch noch umgedreht zum ersten Saisonsieg. Connor O’Reilly zeigte, dass er immer noch Torjägerqualitäten besitzt. Erst verwandelte er einen Handelfmeter zum 2:2 und in der Nachspielteit gelang ihm noch per Kopfball der 3:2-Siegtreffer.

Nach diesem ersten Dreier sah es nach gut einer Stunde beileibe nicht aus. Da lag der Gast aus Dortmund mit 2:0 vorne und die fünfte Saison-Niederlage schien sich anzubahnen. Doch die Köhler-Truppe gab nicht auf. Levin Schinow stellte in Minute 78 mit dem 2:1 den Anschluss her und leitete eine bemerkenswerte Schlussoffenive ein. Massen spielte, drängte und belagerte das Tor von Kemminghausen. Das Handspiel eines Gästespielers ahndete der Unparteiische mit dem fälligen Elfmeter. Kein Proterst von Kemminghausen. Der eingewechselte O’Reilly zeigte sich nervenstark und verwandelte sicher. 2:2. Es kam noch besser: Ein Flankenball in den Kemminghausener Strafraum kam maßgerecht auf den Kopf von O’Reiily und der Ball zappelte zum 3:2 im Netz. Danach unbeschreibliche Jubelszenen.

SGM-Trainer Marco Köhler: Klar, Kemminghausen kam tabellarisch als Favorit zu uns. Man hat aber gesehen, wenn wir alles reinwerfen, dann können wir die Qualtät auf Augenhöhe gestalten. In der 2. Halbzeit haben die Jungs trotz dieser Rückschläge, das haben wir in den letzten Wochen gesehen, nicht aufgesteckt. Die wollten und wurden belohnt. Anscheinend gibt es einen Fußballgott, der uns noch wohl gesonnen ist. Irgendwie wollte er wohl so einen Frustlöser. Im Moment ist eine große Last abgefallen, aber der Weg ist noch weit. Für diesen Moment ist es ein unglaublicher Frustlöser und der Knoten ist jetzt hoffentlich geplatzt. Man sieht es an der Stimmung. Grandios.

SGM: da Costa, Schnee, Szymaniak, Ricke (63. Grasteit), Dahl, Oruku (78. Russello), Üstün, Rodriguez (63. Schinow), Idczak, Jans, Kohlmann (69. O’Reilly), .
Tore: 0:1 (59.) Besevli, 0:2 (66.) Kolodzick, 1:2 (78.) Schinow, 2:2 (88.) O’Reilly Strafstoß, 3:2 (90.+2) O’Reilly.

Bildzeile: Der Massener Janos Dahl (li.) stürmt hier über die rechte Seite und kann mit einer Flanke für Torgefahr vor dem Kemminghausener Tor sorgen. Mit einer Schlussoffensive kommt die SGM noch zum lang ersehnten ersten Saisonsieg.

Vorheriger ArtikelVfL kann sich in Heessen rehabiltieren
Nächster ArtikelLina Flüß holt Silber und Bronze bei den Südwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.