SGH Damenteam landet einen weiteren Big Point im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg

Handball, Bezirksliga Frauen: VfL Brambauer II – SGH Unna Massen 26:30 (13:18). Zu Beginn des gut besuchten Spitzenspiels neutralisierten sich noch beide Mannschaften weitgehend. Die Führungen der SGH-Damen konnten die Gastgeberinnen immer wieder ausgleichen. Schon in dieser Phase war es häufig Torfrau Patricia Peixoto geschuldet, das die SGH in Führung blieb. Sie vereitelte mehrere Großchancen der Gastgeberinnen und machte zudem noch sieben Strafwürfe zunichte.

Da Emily Ortloff, Lea van de Zand und Carolin Hoferichter die Angriffe immer wieder gut vorbereiteten und mit viel Willen abschlossen stand es zur Halbzeit verdient 18:13 für die SGH.
Mit großer Entschlossenheit kam Brambauer dann aus der Halbzeit und machte es der SGH deutlich schwerer als in der ersten Halbzeit. Doch da war ja noch Patricia Peixoto im Tor der SGH. Sie verweigerte an diesem Nachmittag den Bällen den Weg ins Tor.
Nach dem hochverdienten 30:26 Erfolg grüßen die SGH Damen weiter von der Tabellenspitze und haben das Ziel, in den kommenden Wochen diese nicht mehr herzugeben.
Torfolge: 1:0, 2:5, 5:5, 8:8, 11:15, 12:17, 13:18 – 16:22, 19:22, 20:24, 25:30, 26:30.
Beste Spielerinnen: Peixoto, Hoferichter, Emely Ortloff, van de Zand.

SGH Unna Massen:
Peixoto, Rabener; Krippenstapel (1), N. Ortloff (1), Hoferichter (4), Frese (4), Van de Zand (9/4), E. Ortloff (3), Himmer (2), Hoffmann (3), Patzer (3).
Vorheriger ArtikelJürgen Graeber sichert sich Europameistertitel im Marathon
Nächster ArtikelKlasse Derby in der Vorbereitung: SuS Kaiserau trifft am Donnerstag auf den Holzwickeder SC

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.