Jürgen Graeber sichert sich Europameistertitel im Marathon

Leichtathletik: Am Sonntag  fand in Funchal auf Madeira die Marathon-Europameisterschaft der EMA/European Master Athletiks statt. Der DLV hatte 30 Athletinnen und Athleten aufgeboten. Im Team Germany startete auch der Langstreckler Jürgen Graeber vom SuS Oberaden. Nach zehn Wochen intensivem Wintertraining hoffte Graeber auf eine gute Platzierung in seiner AK M75. Mit dem sehr schnellen italienischen Meister Roberto Curletto und dem französischen Weltmeister über 10 Kilometer und Halbmarathon, Michel Regis, hatte Graeber zwei Top-Gegner.

Die Strecke in Funchal ist mit rund 300 Höhenmetern auf den ersten 30 Kilometern sehr anspruchsvoll. Genau darin sah Graeber als erfahrener Bergläufer seine Chance. In der Vorbereitung hat er viele Stunden im Fitnessstudio Kraft aufgebaut und nur wenig lange Läufe trainiert. Diese Taktik ist voll aufgegangen. Bis zur Halbmarathon-Marke hatte Curletto erwartungsgemäß einen Vorsprung von über neun Minuten. Für Graeber war klar, dass er dieses Tempo auf diesem Streckenprofil nicht halten konnte. Bei Kilometer 38 konnte er Curletto überholen und ihm bis zum Zieleinlauf noch fast drei Minuten abnehmen.

Mit einer Zeit von 4:01:13 Stunden sicherte sich der Oberadener die Goldmedaille und die Europameisterschaft. Silber gab es für Roberto Curletto in 4:04:05, Bronze für Michel Regis in 4:21:58. Für Jürgen Graeber war es der 40. Marathon, aber auch der anspruchsvollste.

Bildzeile: Jürgen Graeber (Mitte) wurde in Funchal auf Madeira Marathon-Europameister.

Vorheriger ArtikelTV Mühlhausen-Ülzen bekommt Förderung für die Trampolin-Jugend überreicht
Nächster ArtikelSGH Damenteam landet einen weiteren Big Point im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.