Sechs Medaillen für den RSV Unna bei der Landesmeisterschaft im Zeitfahren – Gold für Josefine Wendel und Justin Wolf

294

Radsport: Auf der traditionellen Zeitfahrstrecke am Braunkohlerevier in Elsdorf fanden die Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren in allen Klassen statt. Im Rennen der U13 Schülerinnen siegte zum Auftakt der Veranstaltung mit Josefine Wendel die Favoritin klar. Ihr Bruder Paul belegte im Renner der U13 Schüler den zweiten Platz und erhielt die Silbermedaille umgehängt.

Im U15 Rennen der Schüler führte zunächst Jonathan Müller. Erst auf dem letzten Kilometer überholten ihn noch die Spezialisten Kings und Bell. Aber der dritte Platz bedeutete die nächste Medaille für den RSV Unna. Und es ging mit Medaillen weiter. In der U15 der Schülerinnen eroberte zunächst Marie Wember die Silbermedaille, bevor es ihr Alice Berthold mit der Silbermedaille in der weiblichen U17 gleich tat. Im U17 Rennen der Jungen fuhr Lasse Schenkmann auf den 6. Rang. Dahinter platzierten sich David Sechmann auf Platz 12 und Tom Wendel auf Rang 17.

Bei den Senioren kam Carsten Göthel auf den achten Platz. Im Rennen der Eliteklasse duellierten sich die Favoriten Justin Wolf und Jon Knolle vom RSV Unna. Titelverteidiger Jon Knolle ging sehr mutig das Rennen mit Höchsttempo an und ließ auf dem Gegenwindstück im Finale aber etwas nach. So reichte es diesmal „nur“ zum vierten Platz. Die Goldmedaille holte sich Mix-Zeitfahr-Europameister Justin Wolf mit 40 Sekunden Vorsprung auf seinen Leopard-Teamgefährten Johannes Hodapp.

Bildzeile: Europameister Justin Wolf holte sich den Landesmeistertitel im Einzelzeitfahren …

Max Geppert nutzte zeitgleich eine Berlinfahrt zu einem Start in der Hauptstadt, wo er gegen starke Konkurrenz im U17 Rennen den 5. Platz herausfuhr.
In Gütersloh platzierte sich beim abendlichen Innenstadtrennen Nuria Müller im U13 Rennen auf dem zweiten Rang. Ihr Vater Tobias dominierte danach das Seniorenrennen. Dem RSV-Trainer gelang in der ersten Rennhälfte ein Ausreißversuch zusammen mit Marcus Voß, der für beide von Erfolg gekrönt war. Tobias Müller gewann das Rennen klar und Marcus Voß belegte am Ende den dritten Rang. Mit dem Hauptfeld kamen Sven Harter und Martin Brechmann ins Ziel.

Die Geschwister Wendel nahmen in Köln-Longerich auch die zweite und dritte Etappe des Cologne-Classic Dreietappenrennens in Angriff und zeigten dabei hohe Einsatzbereitschaft und Belastungsfähigkeit. An beiden Tagen belegte Paul den dritten Platz im U13 Rennen und wurde auch Dritter in der Gesamtwertung der Jungen. Josefine war an allen drei Renntagen bestes Mädchen und gewann so die Gesamtwertung des Etappenrennens klar. Tom Wendel platzierte im U17 Rennen gegen starke Mitstreiter jeweils unter den besten 20 und zeigte eine deutlich aufsteigende Form

Nun gilt die ganze Aufmerksamkeit der Trainer und Sportler der Westfalenmeisterschaft am 19. Juni in Paderborn und der Deutschen Meisterschaft am 2. Juli in Erfurt.

Bildzeile: … und Josefine Wendel (Mitte) wurde Landesmeisterin bei den U13 Schülerinnen / Fotos RSV.

Vorheriger ArtikelDirk Nordberg bleibt Trainer bei den Königsborner Handball-Damen
Nächster ArtikelSV Frömern: Saisonabschlussfahrt zum Basler-Club Türkgücü Osnabrück

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.