RWU-Damen können eine frühe 2:0-Führung nicht behaupten

Fußball, Bezirksliga Frauen: Rot-Weiß Unna – PSV Bork 2:2 (2:1). Mit einem Unentschieden verabschiedeten sich die RWU-Damen als Tabellenfünfter in die Winterpause. Dabei konnten sie gegen Bork eine frühe 2:0-Führung nicht über die Runden bringen.

RWU startete stark. Melissa Tümmler besorgte das 1:0 gleich in der ersten Spielminute. Acht Minuten später ließ Lina Dreyer das 2:0 folgen. Trotz der doppelten Führung blieb das Spiel offen. Nic Schwanitz in Vertretung der erkrankten Stammtorfrau Michelle Gros bekam viel Arbeit, konnte die beiden Gegentreffer nicht verhindern. Der Ausgleich weckte Rot-Weiß noch einmal auf und sie drängten auf das 3:2. Melissa Tümmler setzte einen Kopfball an die Latte und ein Tor von Hannah Luig fand wegen Abseitsstellung keine Anerkennung. So blieb es beim 2:2.

RWU:
Schwanitz, Luig, M. Tümmler, Heyn (50. Koeper), Dreyer, Steinig (64. Weber), Büngener, Pilzecker, Zygmunt, Wagebach, Özteke (42. Ebeling).
Tore: 1:0 (1.) M. Tümmler, 2:0 (9.) Dreyer, 2:1 (36.) Kieslich, 2:2 (72.) Spahn.
Bildzeile: Nach einer frühen 2:0-Führung hieß es am Ende 2:2 für die RWU-Damen gegen Bork / Foto RWU.
Vorheriger ArtikelBSV-Damen gehen mit einem Unentschieden in die Winterpause
Nächster ArtikelSuS Oberaden: 42. Steinstoß-Vereinsmeisterschaft mit Rekordbeteiligung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.