BSV-Damen gehen mit einem Unentschieden in die Winterpause

Fußball, Landesliga Frauen: BSV Heeren – TV Brechten 3:3 (1:1). Keineswegs zufrieden sein kann man im BSV-Lager mit der Hinrunde. Ein Sieg “am grünen Tisch”, drei Unentschieden und acht Niederlagen waren die sportliche Ausbeute. Das weist Heeren in der Tabelle auf Rang elf aus. Am Sonntag gab es im Heimspiel gegen Brechten zum Rückrundenstart ein 3:3.

Bis zwei Minuten vor Spielschluss durften die BSV-Frauen noch auf einen Dreier hoffen, da führten sie 3:2. Karina Thalmann foulte, was eine Ampelkarte zur Folge und einen Strafstoß. Den verwandelte Brechten zum 3:3-Endstand.

Nach dem 1:1-Ausgleich durch Melina Dirkvormhof brachten Malina Hermes und Nora Strothmüller die Menne-Truppe jeweils 2:1 und 3:2-Führung. Ausdruck auch einer spielerischen Überlegenheit.
Erst am 5. März kommenden Jahres geht es nach der Winterpause weiter für die BSV-Damen mit dem Auswärtsspiel bei der SpVgg Horsthausen.

BSV: Glowka, Biermann, M. Dirkvormhof, Gastmeister (72. Palschinski), S. Dirkvomhof, Hermes Ayden (86. Ricciardi), Strothmüller, Thalmann, Timmermann, Schriewersmann (83. Vortanz).
Tore: 0:1 (18.) Stachel, 1:1 (27.) M. Dirkvormhof, 2:1 (53.) Hermes, 2:2 (74.) Krings Strafstoß, 3:2 (77.) Strothmüller, 3:3 (88.) Albrecht.

Bildzeile: Zu einem 3:3-Unentschieden kamen die Heerener Landesliga-Damen zum Rückrundenstart gegen Brechten / Foto Thorsten Niesmann.

Vorheriger ArtikelDiabetiker Reha-Sportgruppe des HSC trainiert ab Januar in der Holzwickeder Nordschule
Nächster ArtikelRWU-Damen können eine frühe 2:0-Führung nicht behaupten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.