RWU-Damen finden nur einmal den Weg ins Hagener Tor – 1:2

240

Fußball, Bezirksliga Frauen: RW Unna – Westfalia Hagen 1:2 (1:1). Es waren individuelle Fehler einerseits und das Auslassen vieler Chancen andererseits, die zur knappen Heim-Niederlage der Unnaer Damen führten. Damit steht die Mannschaft um Trainer Marc Liesler nach zwei Spielen mit einem Sieg und einem Remis im Tabellenmittelfeld.

Mit mehr Ballbesitz agierten die Gastgeberinnen gegen den Tabellennachbarn, erspielten sich auch einige Chancen, doch Lücken in der gute gestaffelten Hagener Abwehr vermochte man nicht zu finden. Das hatte auch damit zu tun, dass das Passspiel nicht wie gewünscht klappte. Gegentreffer eins fiel bereits in der neunten Minute. Celine Zygmunt gelang der Ausgleich, doch gleich nach der Pause musste RWU-Torfrau Michelle Gross ein zweites Mal hinter  sich greifen. Das war bereits die Entscheidung, denn trotz großen Offensivdrangs fand Unna nicht mehr den Weg ins gegnerische Tor. Eine vermeidbare Niederlage.

Sonntag ist RW Ahlen am 3. Spieltag Gegner der RWU-Damen.

RWU: Gros, Pothmann, M. Tümmler, Luig, Heyn, Grohmann, Steinig, Pilzecker, Zygmunt, Heußner, Wagebach; L. Tümmler, Ebeling, Schmits, Lethaus.
Tore: 0:1 (9.), 1:1 (37.) Zygmunt, 1:2 (47.).

Bildzeile: Trotz alles Einsatzes mussten sich die RWU-Bezirksligadamen gegen Hagen knapp mit 1:2 geschlagen geben / FotoThorsten Niemann.

Vorheriger ArtikelMalina Hermes passt und Nora Strothmüller trifft
Nächster ArtikelAuf der Laufstrecke arbeitet sich Hartman Team II des TVG Kaiserau auf Platz vier vor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.