RSV gelingt mit Rumpfkader Auswärtserfolg in Kinderhaus

345

Handball, Verbandsliga Männer: SC Westfalia Kinderhaus – RSV Altenbögge 24:27 (12:16). Den 13. Saisonsieg fuhren die Verbandsliga-Handballer des RSV Altenbögge im Nachholspiel beim SC Westfalia Kinderhaus ein. Und mit einem weiteren Erfolg am kommenden Dienstag (31. Mai) beim TuS Brockhagen könnte man sich tabellarisch noch weiter verbessern.

RSV-Trainer Nadim Karsifi hatte nur einen Rumpfkader mit acht Feldspielern und zwei Torhütern in Kinderhaus zur Verfügung, wollte wie berichtet einige Akteure schonen. Angesichts dieser Umstände war der Coach mit dem Auftritt seiner Mannen zufrieden. Immerhin konnte er im Angriff und in der Deckung im Hinblick auf die neue Saison schon mal experimentieren.

Die Gastgeber führten anfangs, Eike Jungemann glich zum 5:5 aus (13.) und Tim Baeck brachte den RSV eine Minute später 6:5 in Führung. Bis zur 19. Minute dehnte man den Vorsprung auf 11:7 aus und zur Halbzeit hieß es 16:12.

Kinderhaus kam nach der Pause mit dem 17:19 (37.) und 19:21 (42.) auf zwei Treffer heran, doch dann zogen die Altenbögger die Zügel wieder an und per Siebenmeter stellte Gregor Stefek das Ergebnis auf 25:20 (51.). Eine Vorentschidung, denn der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. Noch einmal „vom Punkt“ sorgte Stefek  für den Endstand.

RSV Altenbögge: Wollek, Kleeschulte; Gerke 4, Florian 2, Busacca 1, Sören Feldmann 1, Stefek 7, Isenbeck 4, Baeck 5, Jungemann 3.

Bildzeile: Jubel beim RSV Altenbögge – in Kinderhaus landete der Verbandsligist mit 27:24 den 13. Saisonsieg.

Vorheriger ArtikelAuf- und Abstiegsregelungen in den Fußball- Kreisligen A und B
Nächster ArtikelSSV Hamm siegt bei Kreismeisterschaften der Ü50 vor dem BV 09 Hamm und dem Holzwickeder SC

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.