Regionalligist Berghofen am Ende zu stark für die RWU-Damen – Pokal-Aus

Fußball, Westfalenpokal Frauen, 2. Runde: Rot-Weiß Unna – SpVg Berghofen 1:4 (1:1). Eine spannende Reise im Westfalenpokal endete für die Damen von RW Unna in der zweiten Runde. Regionalligist Berghofen war am Ende zu stark und siegte mit 4:1.

In der erste Hälfte hielten die Rot-Weißen durch den Treffer von Mara Grohmann das Unentschieden und waren auf Augenhöhe. Ein Drei-Klassenunterschied war lange nicht erkennbar. Man stand kompakt in der Defensive und ließ nicht viel zu. Einzig in der 18. Minute, als Berghofen zur Führung kam. Der Ausgleich folgte in der 32. Minute: RWU eroberte den Ball, ein schnelles Umschalten und es ging mit Tempo Richtung Berghofener Tor. Linda Tümmler bediente Anna Dormann. Die scheiterte zunächst mit ihrem Schuss an Berghofens Torhüterin. Der “zweite Ball” kam zu Mara Grohmann – und die traf.
Im zweiten Durchgang fuhr RWU einige vielversprechende Gegenstöße, spielte diese aber nicht konsequent genug zu Ende. Das machte Berghofen besser, spielte die Konter besser aus, kam noch zu drei Treffern und gewann am Ende 4:1.
Die nächste Aufgaben müssen die RWU-Damen wieder in der Bezirksliga erledigen – es geht am kommenden Spieltag gegen den SV Herbern.

RWU:
Gros, A. Koepe (87. Emmerich), M. Tümmler, Heyn (46. Wagebach), Grohmann (84. Dreyer), Dormann (46. Luig), L. Tümmler, Pilzecker, Zygmunt (77. Lethaus), Heußner, Özteke.
Tore: 0:1 (18.) Öncü, 1:1 (32.) Grohmann, 1:2 (64.) Sofie, 1:3 (66.) Yigit, 1:4 (89.) Hess.
Bildzeile: Linda Tümmler (re.) versucht sich hier gegen zwei Berghofener Gegenspielerinnen zu behaupten / Foto Thorsten Niemann.
Vorheriger Artikel11. Champions Gala: Ehrungen, Show-Acts, Musik, Tanz und hohe Auszeichnung für Veranstalter Michael Tracz
Nächster ArtikelECB verliert zweites Spiel mit 1:4 in Planegg-Würmtal

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.