Mit Spaß und Sicherheit für viele Zielgruppen – Qualifikation rund um das (Groß-) Trampolin

170

Gesundheitssport: Auf Grundstücken, in Kitas, in Sporthallen und vielen anderen Lebensbereichen sehen wir Trampoline in allen Größen und Variationen. Die Frage durch alle Altersgruppen „Dürfen wir Salto springen?“ zeigt den hohen Aufforderungscharakter des Sportgeräts, wirft aber auch die Frage nach Risiken und Angst vor möglichen Unfällen / Verletzungen auf.

Erstmalig bietet der KreisSportBund Unna e. V. für Erzieher/innen, Lehrer/innen, Offene Ganztagsschulkräfte und Übungsleitungen einen breitensportorientierten Einblick in den qualifizierten Umgang mit dem (Groß-) Trampolin an. Die Fortbildung findet am 24. und 25. September in Unna statt und umfasst 15 Schulstunden.

„Die Teilnehmenden erlernen das Auf- und Abbauen des Trampolins und erhalten viele Tipps rund um das Thema Sicherheit“, erläutert Michael Kanand als zuständiger Referent beim KreisSportBund Unna e. V. Übungen zur Tuchgewöhnung, Trampolinsprünge und Spielformen lassen die Teilnehmenden das Sportgerät kennenlernen und selbst erleben. „Speziell für Lehrkräfte“, ergänzt Michael Kanand, „werden zusätzlich die Methodik zur Vermittlung von ausgewählten Sprüngen und wichtige Hilfe- und Sicherheitsstellung vermittelt.“

Zusätzlich werden vom Landessportbund NRW ÜL C -Lizenzen mit dieser Fortbildung verlängert.

Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit gibt es im Internet (www.ksb-unna.de unter: /qualifizierung/fortbildung/angebote) u./o. telefonisch unter 02303-271324.

Bildzeile: Der KreisSportBund Unna bietet einen breitensportorientierten Einblick in den qualifizierten Umgang mit dem (Groß-) Trampolin am 24. und 25. September in Unna an..

Vorheriger ArtikelAm 5. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A aufgelesen und notiert
Nächster ArtikelSportprogramm am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.