Matej Mikita wechselt im Sommer nach Pforzheim

528
Handball Bundesliga 2 ASV Hamm Dessau;Matej Mikita

Handball: Durch die Rückkehr von Zweitliga-Toptorschütze Savvas Savvas und den Verbleib von Marian Orlowski sowie Abwehrchef Markus Fuchs sind die Aufgaben im linken Rückraum des ASV Hamm-Westfalen in der Saison 2022/2023 klar verteilt. Insofern trennen sich im Sommer die Wege des ASV und Matej Mikita, der erst 2021 zu den Westfalen gestoßen war.

Der Slowake wird ab dem Sommer für die SG Pforzheim-Eutingen auflaufen, die aktuell noch um den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga spielt und am Sonntag mit 32:29 gegen die HSG Krefeld wichtige Punkte im Kampf um den Halbfinaleinzug sammelte. Wie beim ASV soll Mikita bei der SG sowohl im Rückraum als auch im Abwehrzentrum eingesetzt werden. „Wenn eine Baustelle mit einem Wunschspieler geschlossen wird, dann ist jeder Trainer mehr als glücklich“, freut sich SG-Trainer Alexander Lipps auf die Zusammenarbeit mit dem 27-Jährigen.

Bildzeile: Matej Mikita verlässt den ASV im Sommer Richtung Pforzheim / Foto ASV.

Vorheriger ArtikelMarc Woller wirkt nach: Gomez Dimas HSC-Hoffnungsträger – HSC verkürzt Abstand auf sechs Punkte
Nächster ArtikelSonja Fengler und Martin Brandt sichern sich den Kamener Stadtmeistertitel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.