Luca Steinbach hat sich beim SSV Mühlhausen-Uelzen angemeldet

691

Fußball: Luca Steinbach, offensiver Allround-Fußballer, hat Wort gehalten: Bereits im letzten Dezember hatte der Youngster der Sportlichen Leitung des SSV Mühlhausen-Uelzen um Ralf Mäkler das Ja-Wort für die Saison 2022/23 gegeben. Nun hat er sich auch offiziell beim SSV angemeldet und somit seinen Worten auch Taten folgen lassen.

In der abgelaufenen Winterpause gab es noch einige Turbulenzen in Zusammenhang mit seinem bisherigen Verein, dem Königsborner SV. Nun freut sich Luca aber auf sein neues Umfeld, seine neuen Kollegen und vor allem auf das neue Trainerteam. Und hier liegt auch der Erfolg dieses Transfers begründet. Hat doch insbesondere Trainer Tuncay Sönmez großen Anteil an diesem Wechsel, da er Luca noch aus seiner Zeit in Overberge kannte.

Auch mit den anderen jungen Spielern wie Enes Akdogan oder Furkan Cengiz ist der 20-jährige Luca Steinbach eng befreundet – somit sollte einer schnellen Integration beim SSV nichts im Wege stehen.

Der sportliche Werdegang von Luca kann sich ebenfalls sehen lassen. In seiner Juniorenzeit kickte er für Eintracht Dortmund und den VFL Bochum. Dann ging es über den FC Overberge zum Königsborner SV, wo er vor kurzem den Aufstieg in die Landesliga feierte. Umso bemerkenswerter jetzt der Umstand, dass trotz der Aussicht auf Landesliga-Fußball ihn sein Weg in das Mühlbachstadion führt. Zumindest die offensiven Fähigkeiten von Luca Steinbach könnten dazu in der neuen Spielzeit maßgeblich beitragen, dass der SSV erneut Anlauf auf die Landesliga nehmen kann.

Bildzeile: Luca Steinbach (re.)  – hier noch im Trikot des FC Overberge – in Aktion.

Vorheriger ArtikelEddine Darraz wechselt von Soest zum KSV und gab schon seinen Einstand mit einem Tor
Nächster ArtikelIngo Wagner bleibt Trainer der Landesliga-Damen des TV Werne

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.