Linus Hoffmann und Arno Graff beim Landeseinzelturnier U14

139

Judo: Am vergangen Wochenende fand in Lünen das Landeseinzelturnier der männlichen und weiblichen Jugend U14, U17 statt. Hier trafen sich Judokas aus ganz NRW.

Am ersten Tag gingen zwei Athleten der männlichen Jugend U17 für den Judo Club Holzwickede an den Start. Mathis Graff startete in der Gewichtsklasse -55 Kg und Kevin Krist kämpfte in der Gewichtsklasse -66 Kg. Beide Athleten haben technisch starkes  Judo gezeigt, es reichte diesmal nicht für Platzierung. Aus Krankheitsgründen konnte ihr Vereinskollege Jaron Schankart, der ebenfalls in der U17 startet,  leider nicht an diesem Turnier dran teilnehmen.

Am zweiten Tag war der Judo Club Holzwickede vertreten mit zwei Athleten, die in der Altersklasse U14 männlich am Start gingen. In der Gewichtsklasse -34 Kg ging Linus Hoffmann auf die Matte und sein Vereinskollege Arno Graff startete in der Gewichtsklasse -43 Kg. Den Anfang machte Linus Hoffmann in der Gewichtsklasse -34 Kg. Linus ging von Anfang an sehr konzentriert und motiviert in seine Begegnungen und zeigte starkes Judo. In seiner ersten Begegnung konnte er seinen Gegner frühzeitig mit einer ,,innen Sichel“ (Fußtechnik) besiegen und stand im Viertelfinale. Hier musste er sich trotz guter Ansätze geschlagen geben. Trotz der Niederlage hat sich Linus Hoffmann nicht beirren lassen und ging sehr motiviert in die nächste Begegnung. Der junge Kämpfer stand nun Finale um Platz drei. Gegner war Karl Knackstedt vom Stella Bevergern. Beide Athleten zeigten Judo auf gutem Niveau und waren auf Augenhöhe. Linus zog konsequent seine Techniken durch und konnte entscheidend mit einer Fußtechnik (,,innen Sichel“) den Kampf für sich entscheiden und somit ging Linus mit einem verdienten 3. Platz von der Judomatte.

Weiter ging es in der Gewichtsklasse -43 Kg. Hier war Arno Graff gefordert. Auch Arno zeigte von Anfang an starke Techniken und ging sehr motiviert an seine Begegnungen heran. In der ersten Runde musste sich Arno leider frühzeitig durch einen kleinen Fehler geschlagen geben. Das bedeutete die Trostrunde. Arno blieb konzentriert und ging erneut sehr motiviert in seine Kämpfe. Nächster Gegner war Yakub Kesman von der Sport-Union Annen. Der Kampf war auf Augenhöhe, da sich beide Athleten schon von anderen Turnieren kannten. Dieses Duell ging bis ins Golden Score. Nach knapp fünf Minuten effektiver Kampfzeit konnte sich Arno durchsetzen mit einer Fußtechnik. Arno Graff stand damit im Finale um Platz 3. Auch bei diesem Duell schenkten sich beide Athleten nichts. Arno konnte frühzeitig den Kampf für sich entscheiden und freute sich über einen verdienten 3. Platz.

Trainer Fabian Langer war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen seiner Schützlinge bei dem so stark besetzten Turnier.

Bildzeile: Trainer Fabian Langer mit seinen beiden jungen Kämpfern Linus Hoffmann und Arno Graff, die Platz drei beim Landeseinzelturnier U14 erreichten / Foto JCH.

Vorheriger Artikel„Mit netten Leuten in einer Gruppe trainieren“
Nächster ArtikelUnna hat einen neuen Deutschen Meister im Radsport – Jonathan Müller

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.