Laura Nolte fährt im Monobob auf Platz drei in Winterberg

475

Bobsport: Erster Start für Laura Nolte im Olympiajahr – und gleich ein Podestplatz im Monobob beim Weltcup in Winterberg. Auf ihrer Hausbahn wurde sie Dritte hinter der US-Pilotin Elana Meyers Taylor und Breeana Walker aus Australien. Nolte war beste deutsche Starterin am Samstag.

Einmal mehr zeigte sich, dass es in Winterberg auf den Start ankommt. Da zeigte sich die Siegerin Meyers Meyers extrem stark. Von daher war Laura Nolte mit dem knappen Rückstand von 25/100stel sehr zufrieden. „Ich habe ja schon gezeigt, dass ich auch im Monobob auf das Podest fahren kann“, erklärte sie nach dem Rennen. Angesprochen auf ihre Chancen im Monobob bei Olympia in Peking antwortete sie, dass „dort die Karten natürlich noch einmal neu gemischt werden. Da kommt es auf die Konstanz an.“ Auf jeden Fall zählt Nolte zu den Kandidatinnen auf Edelmetall in China und bei bei ihrer Olympiapremiere.

Bildzeile: Laura Nolte wurde beim Weltcuprennen am Samstag in Winterberg Dritte im Monobob.

Im Monobob-Rennen legte die die Vorzeigepilotin des BSC Winterberg im ersten Lauf nur die achtbeste Startzeit hin, da hat sie nach eigenem Bekunden „am Start etwas ausprobiert“. Im zweiten Lauf konnte sie sich steigern und sie zeigte, dass sie fahrerisch gut unterwegs war. „Die Bahn ist halt nicht ganz lang genug, um es ganz nach oben zu schaffen“, tat sie kund, „mir macht Monobob Spaß, aber im Zweierbob ist es nochmals cooler, weil ich Deborah Levi (ihre Anschieberin) hinter mir habe. Zusammen gewinnen macht halt mehr Spaß.“

Nun, am Sonntag kann Laura Nolte das unter Beweis stellen. In den letzten beiden Weltcups in Winterberg standen beide ganz oben auf dem Podest. Sonntag winkt das Triple.

Bildzeile: Auf dem Weg Richtung Olympia in Peking sieht sich Laura Nolte auch im Monobob in der richtigen Richtung / Foto IBSF Viesturs Lacis 1.

Vorheriger ArtikelBärinnen wollen sich gegen Memmingen wieder gut halten
Nächster ArtikelDustin Kurschus bereitet dem VfL Probleme – 23:28-Niederlage in Brambauer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.