KSV kann auch Endspurt – Sieg gegen Körne erst in letzter Sekunde

605

Fußball, Bezirksliga 8: Königsborner SV – DJK/TuS Körne 4:3 (1:1). Erst in der Nachspielzeit kehrten Lennard Kutscher und Torjäger Vali Wettklo den 2:3-Rückstand der Königsborner in der Schumann Arena gegen ein gutes Team von Körne in einen 4:3-Sieg um.

Bei sommerlichen Temperaturen hatte der KSV so seine Mühe. Die erste Chance verbuchte Torjäger Vali Wettklo für die Königsborner, doch sein Schuss aus der Drehung konnte der gute Körner Schlussmann parieren. Drei Minuten später dann die Führung für die Feiler-Mannen. Nach einem langen Einwurf von Leon Lukas und der Kopfballverlängerung von Damian Marchewka köpfte Vali Wettklo zum 1:0 ein – sein insgesamt 40. (!) Saisontor. In Minute 36 dann ein Foulelfmeter für Körne, den Brüggemann sicher verwandelte. So ging es mit einem Remis in die Halbzeit.

Gut eine Viertelstunde war in Halbzeit zwei gespielt, da erzielte Hajdari mit einem Doppelpack  die 3:1-Führung für die Gäste. Das zeigte Wirkung bei den Gastgebern. Torchancen blieben trotz mehr Ballbesitz Mangelware. In der 69. Minute traf Leon Lukas per Elfmeter zum wichtigen 2:3 Anschlusstreffer. Doch der erwartete Sturmlauf der Königsborner blieb aus. Dann die Nachspielzeit: Zunächst gelang Lennart Kutscher in der 92. Minute der Ausgleich. Keine zwei Minuten später war Juan Steinbach über rechts durch. Seine Flanke verwertete Vali Wettklo mit einem sehenswerten Volley mit links in’s kurze Eck. Kurz danach war Schluss.

KSV-Trainer Andreas Feiler: Die Nachspielzeit war gerechtfertigt, weil die Körner lange auf Zeit gespielt haben. Für uns hat das Spiel erst in der 80. Minute begonnen. Wir waren vorher gar nicht im Spiel. Ich kann am Ende nur erleichtert sein, dass wir so ein Ergebnis noch geschafft haben. Vom Spielerischen haben wir heute einiges liegen gelassen. Wir haben unsere Aufgabe heute nicht überzeugend gelöst. Es hat zum Gück noch gereicht.
KSV: Luncke, Pagel, Wettklo, Wittwer (78. Steinbach), Dinyelu, Kutscher, Duda, Bouelkrhif, Marchewka (86. Kloeter, 83. Arslan), Brandt.
Tore: 1:0 (18.) Wettklo,1:1 (39.) Brüggemann, 1:2 (58.) Hajdari, 1:3 (64.) Hajdari, 2:3 (70.) Lukas Strafstoß, 3:3 (93.) Kutscher, 4:3 (95.) Wettklo.

Bildzeile:
Lennard Kutscher (l.) gelang in der 93. Minute der 3:3-Ausgleich. Zwei Minuten später traf Vali Wettklo zum siegbringenden 4:3 gegen Körne / Foto KSV.
Vorheriger ArtikelIG Bönen kommt erst in der Nachspielzeit zum 1:1-Ausgleich
Nächster ArtikelNach 1:5 gegen Hannibal: HSC U23 wieder tief im Schlamassel – personell sieht es düster aus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.