Königsborner Verbandsliga-Damen fahren wichtige Punkte gegen den Abstieg ein

256

Handball, Verbandsliga Frauen: Königsborner SV II – HSG Gevelsberg-Silschede 28:26 (13:12). Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Helmut Fahn setzte sich in einem schwachen Verbandsligaspiel verdient durch und sammelte wichtige Zähler gegen den Abstieg ein.

In einem von vielen Fehlern geprägten Spiel lag der KSV ab der zehnten Minute ständig in Führung, ohne sie jedoch weiter ausbauen zu können. In der Deckung offenbarten sich gegen die robusten HSG-Angreiferinnen stets Lücken, die zu Treffern ausgenutzt werden konnten. Im Angriff führten oftmals überhastete Aktionen zu unnötigen Ballverlusten. Trotzdem gelang es den KSV-Damen immer wieder, die auch nicht sattelfeste Abwehr der Gegner zu überwinden. Hatte man mal wieder die Chance den Vorsprung zu vergrößern, verhinderte stets ein missglückter Angriff dieses Vorhaben. So mussten die wenigen Zuschauer lange um den keineswegs unverdienten Erfolg zittern.

Dieser Erfolg war eminent wichtig, um im Kampf gegen den Abstieg bestehen zu können. Hat man doch schon teilweise mehr Spiele absolviert, aber im Durchschnitt weniger Punkte als die Konkurrenz erreicht. Hier bleibt es weiter spannend, da man derzeit nur zwei Punkte Vorsprung  auf einem Abstiegsplatz hat.

KSV-Trainer Helmut Fahn: Das waren wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen einen direkten Mitkonkurrenten. Es war kein schönes Spiel, aber spielerische Elemente haben doch funktioniert, wir haben mit Tempo gespielt und die Fehlerquote war nicht so hoch. Wir haben uns extrem aufgerieben. Die letzten fünf, sechs Würfe gingen alle an den Pfosten. Sonst wäre der Sieg wohl klarer ausgefallen. Es hat aber gereicht.

Königsborner SV II: Einhoff, Röske, Hülsewede 8 (2/2), A. Hering 3 (1/1); Kayser 3 (2/0), Fisher 3, Knippertz 5, Weinkopf 4, Eckey 2.

Bildzeile: Im Bild versucht sich Königsborns Kira Knippertz (li.) durchzusetzen. Sie traf fünf Mal / Foto KSV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.