Jon Knolle Spitzenreiter in der Rad-Bundesliga – Geschwister Wendel gewinnen Ostwestfalen-Cup

312

Radsport: Das erste Rennen der Radsport-Bundesliga in Bruchsal/Kraichgau wurde auf einem schweren Rundkurs zu einem Triumph für den Unnaer Jon Knolle.

Nachdem sein Sauerland Saris Rouvy Team ihn in allen Phasen des Rennens taktisch gut abschirmte, gelang dem Zeitfahrspezialisten der Absprung aus dem Hauptfeld zusammen mit zwei Mitstreitern 10km vor dem Ziel. In einem langgezogenen Endspurt vor der Schlossanlage in Bruchsal ließ der Deutsche Teamzeitfahrmeister den Konkurrenten keine Chance und siegte deutlich in dem ersten Rennen der Bundesligaserie über neun Wettbewerbe. Damit übernahm Jon Knolle natürlich auch die Führung in der Einzel- und auch in der Teamwertung, die er im letzten Jahr schon gewonnen hatte.

Bildzeile: Josefine und Paul Wendel gewannen den Alpecin-Cup in Bielefeld.

Gleichzeitig bestritten die Geschwister Wendel in der U13 Klasse das letzte Rennen der Alpecin-Ostwestfalen-Tour in Bielefeld. Paul und Josefine gewannen in der U13 Jungen- und Mädchenwertung jeweils alle 5 Rennen und standen als Gesamtwertungssieger mit der Höchstpunktzahl auf dem Siegertreppchen. Die übrigen Nachwuchssportler des RSV fahren erst nach dem zwölftägigen Trainingslager ihre ersten Rennen.

Bildzeile: Jon Knolle jubelt in Bruchsal / Fotos RSV

Vorheriger ArtikelNotizen aus der Fußball-Kreisliga A – TSC hat Zweite vom Spielbetrieb abgemeldet
Nächster ArtikelAlexandru Covit schießt Tore wie am Fließband für FC Romania Unita

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.