Jon Knolle gewinnt Sprintwertung in der Türkei – Mathilde Adden auf dem Hometrainer erfolgreich

323

Radsport: Die Antalya Rundfahrt in der Türkei bildete den Auftakt für die Rennsaison 2022 für Jon Knolle. Der Unnaer zeigte sich in dem Mehretappenrennen mehrfach in Spitzengruppen, die aber stets vor dem Ziel wieder eingeholt wurden. Auf der vorletzten Etappe holte sich der Zeitfahrspezialist die Sprint-Tageswertung, nachdem er im Alleingang zur Spitzengruppe aufgeschlossen hatte und gleich vorbeifuhr und die Sprintwertung für sich entschied.

Jon Knolle ist in diesem Jahr der U23 Klasse entwachsen und muss sich nun in der Profiklasse in allen Rennen bewähren. Sein besonderer Augenmerk liegt in diesem Jahr auf der Deutschen Profi-Straßenmeisterschaft am 26.06.2022 im Sauerland, bei dem er als „Lokalmatador“ an den Start geht. Franziska Koch, Justin Wolf und Michel Heßmann befinden sich noch in Trainingslagern und starten erst in 14 Tagen in die Rennsaison.

Die Nachwuchsabteilung des RSV Unna nahm an einem internetverbundenen Wettkampf auf Hometrainern teil, das vom RSV Internet-Partnerteam „Ruhrraiders“ mit Thomas Jendrusch an der Spitze veranstaltet wurde. Die Teilnehmer des Vereins zeigten durchweg gute Leistungen. Besonders erfolgreich war aber die Dritte der Westfalenmeisterschaft auf der Straße, Mathilde Adden aus dem U13 Team, die in ihrer Altersklasse klar siegte und ihre aufsteigende Form unterstrich. Besonders das intensive Spinning-Training im Team Fitnes Studio unter Leitung von Rolf Lingstädt schafft die Grundlage für diese Wettbewerbe.

Die ersten Straßenrennen in Form von flachen Parkplatz-Rundstreckenrennen beginnen am kommenden Wochenende in Ostwestfalen. Die RSV-Sportler werden aber nur bei passenden Wetterbedingungen an den Start gehen, um gesundheitlich nichts zu riskieren.

Bildzeile: Die RSVer Mathilde Adden (li.) und Jon Knolle errangen Rennerfolge / Foto RSV

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.