Jiu Jitsu-Lehrgang mit dem Thema Abwehr gegen Fußtritte

168

Jiu Jitsu: Nach langer Corona Pause starten von der Jiu Jitsu Union NRW nun auch Selbstverteidigungslehrgänge zu diversen Themen für die Sportler des Jiu Jitsu. In Schwerte wurde ein Jiu Jitsu Lehrgang zu dem Thema Abwehr von Fußtritten auf der Straße angeboten.

Angesprochen von diesem Thema nahmen Eike van de Boegart und Jelena Reinecke von der Jiu Jitsu Abteilung des Judo Club Holzwickede an diesem Lehrgang teil. Vermittelt wurden Abwehren gegen Fußangriffe im Stand und in der Bodenlage, die es galt, intensiv von den Teilnehmern zu üben. Ging es in einem Teil des Lehrgangs darum, vorgegebene Abwehren gegen Fußtritte zu üben, steigerte sich das Ganze noch. So mussten Angriffe gegen mehrere Gegner geübt werden. Zwischendurch wurden mit Sparringeinheiten das Erlernte praktisch angewendet. Man war mit viel Spaß dabei, so verflogen die drei Trainingsstunden wie im Flug. Eike und Lena werden nun das Erlernte zu den üblichen Trainingszeien im Verein weitergeben und man freut sich schon auf den nächsten Lehrgang.

Bildzeile: Jelena Reinecke und Eike van de Boegart

Vorheriger ArtikelHandballverband Westfalen hält Verbandstag 2022 ab: Präsidium setzt sich neu zusammen
Nächster ArtikelNeu-Schalker Karol Golba schießt vor über 200 Zuschauern HSC-D-Junioren in die Bezirksliga – Sommerfest – Ausbildung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.