Handballverband Westfalen hält Verbandstag 2022 ab: Präsidium setzt sich neu zusammen

306

Handball: Drei Jahre nach dem letzten Verbandstag kamen die Delegierten des Handballver-
bandes Westfalen im Bürgersaal in Hamm Heessen zusammen, um über ihre Vertreter

im Verband abzustimmen.

Pünktlich um 10 Uhr ergriff HVW-Präsident Wilhelm Barnhusen das Wort, um alle Anwesenden zu begrüßen – im Besonderen Carsten Korte (Vizepräsident des Deutschen Handballbundes), Dieter Strohband (Ehrenpräsident und Präsident des Westdeutschen HV), Stefan Butgereit (Präsident des HV Niederrhein) und alle Ehrenmitglieder. Damit eröffnete er den Verbandstag 2022. Es folgten weitere Grußworte von Carsten Korte, Dieter Strohband, Stefan Butgereit und der Bürgermeisterin der Stadt Hamm, Monika Simshäuser. Alle hoben die Bedeutung des Handballsports hervor und machten deutlich, dass sie sich auf die Zukunft des HV Westfalen freuen.

Bevor Wilhelm Barnhusen zur Tagesordnung überleitete, nahm er sich die Zeit Roland Kosik für sein jahrelanges Engagement zu ehren und überreichte ihm die Goldene Ehrennadel des HVW. Zudem wurde Ulrich Copar zur Ehrenmitgliedschaft gratuliert, die ihm bereits am letzten Verbandstag verliehen worden ist.
Nachfolgend berichtete Wilhelm Barnhusen über die Arbeit in den vergangenen
Jahren und gab Einblick, inwiefern die Corona-Pandemie Einfluss darauf nahm. Neben laufenden Projekten des HVW, wie den Grundschulaktionstag oder das Street-Handball-Projekt betonte Barnhusen die Nachwuchsarbeit, die für ihn einen ganz besonderen Platz im Herzen habe. Zum Ende seiner Ausführung bedankte er sich für die unermüdlich geleistete Arbeit aller Instanzen. Wilhelm Barnhusen freut sich auf eine positive Zukunft des Handballverbandes Westfalen.

Wahlen mit einigen Änderungen für das Präsidium

Anschließend standen die Wahlen an, die auch einige Änderungen für das Präsidium bedeuteten: Präsident Wilhelm Barnhusen wurde in seinem Amt bestätigt und für eine weitere
Legislaturperiode wiedergewählt.
In der Position des Vizepräsident (VP) Finanzen wurde Sebastian Elberg in seinem Amt bestätigt und wiedergewählt. Ebenfalls im Amt bleibt Jan Gerth, der abermals als VP Recht in Erscheinung treten wird. Für die Position des VP Spieltechnik kam es zu einer Änderung. Ehemaliger Amtsinhaber Andreas Tiemann hatte  bereits vorab angekündigt sich nicht erneut zur Wahl zu stellen. Präsident Barnhusen bedankte sich für seine Tätigkeit sowie Mühen und Engagement im Verband. An seiner Stelle wurde Bernd Kuropka ins Amt gewählt.
Der HVW-Jugendtag hatte Luka Scheerer (VP Jugend) bereits zum ordentlichen Mit
glied des Präsidiums gewählt.
Weitere Wahlergebnisse:

Stellv. TK-Vorsitzende: Gundula Bemboom-Schoof
; Lehrwart: Olaf Grintz; Vorsitzender LSA: Roland Kosik; Beisitzer im LSA: Friedhelm Klawonn, Axel Nickol, Peter Klöckner, Alexander Wulf, Dietmar Leffelmann, Joachim Ehrke, Bernhard Oelgemöller, Andreas Tuemann, Carsten Korte, Manfred Peiler, Matthias Christ, Achim Hermeling, Georg Stockheim.
Das neue Präsidium nimmt die Herausforderungen für die Zukunft
an und möchte den Handballsport weiter in den Fokus des Öffentlichen Interesses stellen.

Björn Bruckhaus neuer Geschäftsführer

Danach stellte sich der neue Geschäftsführer des HV Westfalen, Björn Bruckhaus vor, der am 01.08.2022 seine Tätigkeit aufnimmt. Udo Fricke wechselt nach 19 Jahren als Leiter der Geschäftsstelle zum 01. November in den wohlverdienten Ruhestand. Last but not least bedankte sich Präsident Wilhelm Barnhusen bei Ferry Wejmans, Vorsitzender des SC Eintracht Heessen, für die herausragende Organisation des parallellaufenden Vier-Nationen-Turniers.

Änderung Anlage 1 zur Finanzordnung


‚Der ordentliche Verbandstag hat am 11. Juni 2022 Änderungen in der Anlage 1
zur Finanzordnung beschlossen.
Die Änderungen treten zum 01. Juli 2022 in Kraft und sind auf der Homepage
veröffentlicht.

Vorschau auf die Saison 2022/23


Die Meisterschafts-Spielsaison 2022/23 beginnt am 03./04. September 2022.
Auch dieses Mal wollen wir unsere Vereine schon rechtzeitig, unabhängig von neuen Spielplänen, über den Ablauf der Saison informieren. In allen westfälischen Klassen wird nach einheitlichem Schlüssel gespielt, der sich inhaltlich von dem der laufenden Saison nicht unterscheidet. Die Schlüsselzahlen und Staffeleinteilungen werden kurz nach Meisterschaftsende 2021/22 festgelegt und veröffentlicht, sofern nicht Entscheidungen aus anderen oder eigenen Bereichen uns daran hindern.

Jugendbundesliga: Fokus auf die Spielzeit 2022/2023

Die Teilnehmer für die kommende Saison in der Jugendbundesliga stehen fest. Für
den männliche Bereich haben sich folgende Mannschaften aus Westfalen qualifiziert: GWD Minden, ASV Hamm-Westfalen und HSG Handball Lemgo. Im weiblichen Bereich gehen folgende Teams an den Start: HSG Blomberg-Lippe, BV Borussia Dortmund und HTV Hemer.

Bildzeile: Am Verbandstag 2022 wählten die Delegierten des HV Westfalen das neue HV-Präsidium: Luka Scheerer (Vize-Präsident Jugend), Sebastian Elberg (Vize-Präsident Finanzen), Wilhelm Barnhusen (HVW-Präsident), Jan Gerth (Vize-Präsident Recht) und Bernd Kuropka (Vize-Präsident Spieltechnik) / Foto HVW.

Vorheriger ArtikelSoner Aydin – Verstärkung für den SuS Kaiserau
Nächster ArtikelJiu Jitsu-Lehrgang mit dem Thema Abwehr gegen Fußtritte

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.