Janos Dahl und Marius Michler stürmen für die SG Massen

1184

Fußball: Bei der SG Massen bestand in der Offensive Handlungsbedarf. Jetzt wurde nachjustiert. Janos Dahl (BR Billmerich) und Marius Michler (TuS Wiescherhöfen) stürmen fortan für den Bezirksligisten. SGM-Fußballchef Roman Spielfeld stellte die beiden Neuzugänge vor.

Janos Dahl kehrt zur SG Massen zurück. Der Torjäger des A-Kreisligisten BR Billmerich hat sich beim A-Kreisligisten Blau-Rot Billmerich abgemeldet und wird wieder das SGM-Trikot überstreifen. Das hatte er bereits vor drei Jahren getragen, kehrte dann aber wieder nach Billmerich zurück. Dort schoss er fleißig Tore und war maßgeblich mitverantwortlich für den Aufstieg in die Kreisliga A. Jetzt geht der 24-Jährige wieder für Massen auf Torejagd. Allerdings will BRB seinem Torjäger dem Vernehmen nach die Freigabe verweigern.

Begleiten soll Dahl in der Offensive Marius Michler. Der 27-Jährige kickte zuletzt für den TuS Wiescherhöfen in der Landesliga, hat bei Westfalia Rhynern aber auch schon Oberliga-Luft geschnuppert. Auch in seiner Juniorenzeit spielte Michler höherklassig, unter anderem bei Preußen Münster. Michler gilt als Allrounder, kann vorne wie auch im Mittelfeld spielen. Bei der SG Massen ist er für den Sturm vorgesehen.

Nach den Ausfällen von Steffen Deutz und Nils Martello hat die SG Massen damit Ersatz gefunden. „Adäquater Ersatz, sogar guter Ersatz“, befindet Fußball-Abteilungsleiter Roman Spielfeld, der die beiden Neuen an der Sonnenschule begrüßte. Damit steht der Kader für die Rückrunde. Wenn man so will, dann stellen Pierre Szymaniak und Sven Ricke auch Neuzugänge da. Denn beide fielen zuletzt für längere Zeit mit Verletzungen aus, versuchen sich jetzt wieder einzubringen. Bekanntlich hatten die Massener auch schon Abwehrspieler Dennis Idczak vom SV Hilbeck neu verpflichtet.

Kann die SG Massen so verstärkt in der Rückrunde der Bezirksliga als Tabellendritter jetzt noch ganz nach oben schielen? Für Roman Spielfeld stellt sich derzeit (noch) nicht diese Frage. „Wir sind nicht verpflichtet zum Aufstieg“, seine Aussage dazu. „Bei sieben Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Sölde wollen wir aber alles versuchen.“ Eines stellt er jedoch schon klar: „Wir wollen die Nummer eins im Unnaer Fußball sein.“

Geklärt werden soll in Kürze auch die Trainerfrage. Die SGM will auf jeden Fall mit Spielertrainer Marco Köhler weitermachen. Dazu Roman Spielfeld: „Wir sind mit dem Trainerstab in Gesprächen. Mit deren Arbeit sind wir sehr zufrieden.“

Bildzeile: SGM-Fußball-Abteilungsleiter Roman Spielfeld (re.) begrüßte die Neuzugänge Marius Michler und Janos Dahl.

Vorheriger ArtikelDritter Defensiver mit Fabian Jenusch weg: HSC baut an neuer Abwehr
Nächster ArtikelGute Vorsätze gleich umsetzen: HSC-Gesundheitssport mit 170 Kursen im Frühjahr – Verein bietet auch kostenlose Bürgertests an

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.