In einem temporeichen Spiel schwinden KSV-Damen am Ende die Kräfte

383

Handball, Verbandsliga Frauen: Königsborner SV II – HSC Haltern-Sythen 24:27 (10:14). Es war ein rassiges, tempogeladener Handball-Spiel in der Kreissporthalle am Samstagnachmittag. Dazu haben beide Teams beigetragen. Schade! Es war auf jeden Fall mehr drin für Königsborn. Am Ende entscheidend waren die ersten 20 Minuten, wo der KSV gar nicht ins Spiel fand und 7:14 (24.) in Rückstand geriet.

Zu Beginn der Begegnung leisteten sich die Fahn-Damen viele Fehler im Aufbau, die Haltern konsequent in Tore ummünzte. Da auch noch selbst einige gute Chancen vertan wurden und die Abwehr das Kreis- und Läuferspiel nicht in den Griff bekam, war  diese Führung nicht verwunderlich. Königsborn zeigte Moral und konnte den Abstand bis zur Halbzeit verkürzen – 10:14..

In den zweiten 30 Minuten wurde es dann spannend: Die KSV-Abwehr stellte sich immer besser auf den Gegner ein und auch im Angriff fand man gute Lösungen, die zu Toren führten. Leider ließ man aber noch einige Bälle liegen. Dennoch: Sieben Minuten vor Spielende kam der KSV zum 23:23-Gleichstand. Dann aber machten sich zwei Abspielfehler und eine vergebene Großchance nachteilig bemerkbar. Haltern-Sythen gelang eine Zwei-Tore-Führung und ließ sich trotz einer Königsborner Manndeckung diesen Vorsprung nicht mehr nerhmen.

KSV-Trainer Helmut Fahn: Es war ein sehr temporeiches Spiel. Die ersten 20 Minuten haben wir leider verpennt.  Der Gegner war mit sechs, sieben Toren weg. Es zeigte sich aber, dass eine super Motivation in der Mannschaft ist, sie lebt. Wir sind rangekommen auf unentschieden und kurz davor, noch mehr zu erreichen. Am Schluss hat dann die Kraft nachgelassen. Der Aufwand war letztlich zu groß. Es war ein richtig gutes Spiel, auch für die Zuschauer.

KSV: Einhoff, Röske 1, N. Hering 1, Hülsewede 3, A. Hering 3, Kayser 4 (2/2), Benna, Wehnert 2 (2/1), Fisher, Nordberg, Weinkopf 5, Esterhaus 4, Halstenberg 1, Eckey.

Bildzeile: Königsborns Denise Kayser ist am Kreis durch und kann eines ihrer vier Tore erzielen / Foto KSV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.