HSC U23 verliert sieben Tore-Spektakel in „acht Minuten zum Vergessen“

464

Fußball-Bezirksliga 8: DJK TuS Körne – U23 Holzwickeder SC 4:3 (0:1. Das Positive eines für die HSC U23 unglücklichen Sonntagnachmittags: Der vier Punkte-Vorsprung auf einen Abstiegsplatz (BV Brambauer) bleibt trotz der 3:4-Niederlage bei der DJK TuS Körne erhalten. Die rund 50 Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz „Am Zippen“ sahen eine sehr unterhaltsame Partie mit sieben Treffern. Allerdings hätte die U23 des HSC dieses Spiel für sich entscheiden können, ja müssen.

Andreas Gerardo Gomes Dimas besorgte nach 19 Minuten die verdiente 1:0-Führung. Das war auch der Halbzeitstand, auch wenn HSC-Coach Claas Hoffmann anschließend sagte: „Wir hätten durchaus mit 3:0 oder 3:1 führen können.“

Kompletter Blackout nach der Halbzeit

Nach der Pause riss der Faden bei der Reserve des HSC komplett. Rojan Bastian Powilleit mit einem Eigentor (50.) und ein Doppelpack von Amadeus Piontek (51.und 53.) schraubten das Ergebnis auf 3:1 für den Dortmunder Gastgeber. Auch HSC-Keeper Robin Golisch sah nicht bei jedem Gegentreffer gut aus, hatte aber zuvor und auch im Anschluss einige Top-Paraden gezeigt. Innerhalb von nur acht Minuten war das Match komplett gedreht. Es sah nach zuletzt vier Siegen in Folge für die HSC U23 nach einer Niederlage aus. Doch Dimas ließ noch mal Hoffnung in der 62. Minute durch seinen Treffer zum 2:3 aus Sicht der Holzwickeder aufkeimen. Besonders, da Andreas Heiß, der rechtzeitig wieder fit geworden war, den Ausgleich schaffte (80.). Doch Bruns beendete die Hoffnung auf zumindest einen Zähler für die Holzwickeder durch das 4:3 – ebenfalls in der 80. Minute. Es gab noch Chancen zum Ausgleich für die Holzwickeder, die aber allesamt vergeben wurden. HSC U23-Trainer Claas Hoffmann meinte nach dem Spiel: „Wir haben heute sehr guten Fußball gezeigt. Die Mannschaft hat Leidenschaft und Herz gezeigt. Wir haben heute richtig guten Fußball gespielt, das war mir wichtig und das nehmen wir mit.“

HSC U23 spielt bereits am Donnerstag gegen BW Alstedde im Montanhydraulik-Stadion

Das nächste Spiel hat die U23 des Holzwickeder SC vorverlegt. Aufgrund des Mai-Feiertages spielt man gegen BW Alstedde bereits am Donnerstag, 28. April, um 19.30 Uhr gegen BW Alstedde. Gespielt wird an diesem Abend im Montanhydraulik-Stadion. Der Grund: Die Fluchtlichtanlage auf der Opherdicker Haarstrang-Sportanlage ist weiterhin defekt.

HSC: Golisch, Kruse, Derichs, Dimas, Powilleit, Farenbruch (85. Walden), Schmidt (80. Peglau), Becker, Heubel (44. Heubel), Heiß, Ünal (80. Belabbes).
Tore: 0:1 Dimas (19.), 1:1 Powilleit (50.) Eigentor, 2:1 Piontek (51.), 3:1 Piontek (53.), 3:2 Dimas (62.), 3:3 Heiß (80.), 4:3 Bruns (80.)
Schiedsrichter: Dr. Hüseyn Sahin (BW Sünninghausen)
Zuschauer: 50.

Bildzeile: HSC-Torhüter Robin Golisch (li.) sah bei den Gegentreffer nicht gut aus, zeigte aber auch einige Top-Paraden.

 

Vorheriger Artikel„Solange die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende“
Nächster ArtikelSGM muss sich erst für den 2:0-Sieg „einschießen“ – TSC lange auf Augenhöhe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.