HSC scharrt mit den Hufen: Westfalenliga- und Bezirksliga-Team starten am Wochenende

555

Fußball: Rundumerneuert starten die Westfalenliga- und Bezirksliga-Auswahl des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) an diesem Wochenende in die neue Spielzeit. Am Samstag beginnen die schweißtreibenden Vorbereitungswochen für die „Erste“. Am Sonntag folgt die Zweite. Der Kader und Sommer-Fahrplan stehen.

Der Anpfiff für die Westfalenliga-Elf des HSC beginnt am Samstag, 2. Juli. Um 11 Uhr bittet das Trainerteam des HSAC mit Chef-Coach Benjamin Hartlieb und seine Co-Trainer Hamza El Hamid und Damian Grauer um 11 Uhr. Auf dem Rasen-Nebenplatz im Montanhydraulik-Stadion bittet das Trio seinen 25-köpfigen Kader zum Aufgalopp. Das erste Testspiel findet dann eine Woche später, am 9. Juli, um 15 Uhr auf der Opherdicker Haarstrang-Sportanlage gegen den Westfalenliga-Absteiger SpVg Hagen statt.

Zum Trainingsauftakt sind alle Interessenten herzlich eingeladen – zu einem munteren „Plausch“, wie HSC-Pressesprecher Lars Rohwer ankündigt. Das „Ballhaus“ im Montanhydraulik-Stadion hat an diesem Tag allerdings nicht geöffnet.

Mit diesem 25er Kader startet der HSC in die neue Spielzeit 2022/23 in der Westfalenliga:

Tor: Torben Simon, Henrik Dißelhoff (HSC A-Junioren).
Feld: Andres Gerardo Gomez Dimas, Jan Nielinger, Finn Heinings, Muhammed Cakir und Isam El Aallali (alle Westfalia Wickede), Branko Vasic (BSV Schüren), Connor McLeod, Damjan Ilic (Defensive), Maurice Majewski (Mittelfeld), Moritz Müller (Defensive, Mittelfeld), Patrick Fischer (Innenverteidigung), Til Busemann (Defensive), Stürmer Andreas Spais, Pjer Radojcic, Philipp Gödde, Michele Teofilo (HSC A-Junioren, David Karantali (A-Junioren Hombrucher SV), Kianosh Amiri (A-Junioren TSC Eintracht Dortmund). Serhat Uzun (SC Neheim), Nick Münch (SV Hohenlimburg), Dean Müsse (BSV Menden), Eduardo Hiller und Tim Kortenbusch (SuS Olfen).

Der HSC-Sommerfahrplan:

– Samstag, 2. Juli: Trainingsauftakt (11 Uhr, Nebenplatz Montanhydraulik-Stadion)
– Samstag, 9. Juli: Testspiel gegen Landesligisten SpVg Hagen (Haarstrang-Sportanlage, 15 Uhr)
– Sonntag, 10. Juli, 17 Uhr: urlaubsguru-Cup beim Königsborner SV
– Donnerstag, 14. Juli, 20 Uhr: urlaubsguru-Cup beim Königsborner SV
– Samstag, 16. Juli, urlaubsguru-Cup beim Königsborner SV
– Sonntag, 24. Juli, Testspiel gegen FC Nordkirchen (Haarstrang-Sportanlage, 15 Uhr)
– Mittwoch, 24. Juli, 17.45 Uhr: Hecker-Cup Aplerbeck: HSC-Türkspor Dortmund
– Sonntag, 31. Juli, 16 Uhr: Hecker-Cup Aplerbeck: HSC – Mengede
– Mittwoch, 3. August: ggf. Hecker-Cup
– Freitag, 5. August: ggf. Hecker-Cup
– Samstag, 6. August: ggf. Hecker-Cup– Sonntag, 14. August: 1. Spieltag Westfalenliga

Noch offen: Kreispokal, 1. Runde: BR Billmerich – HSC

Die sku-Saison-Perspektive: Die Westfalenliga, egal ob „1“ oder wahrscheinlicher die „2“ mit Teams wie Herne, Meinerzhagen, Haltern, DSC Wanne-Eickel und DJK TuS Hordel wird ein „echtes Brett“. Es geht erst einmal darum, die Mannschaft zu entwickeln und nicht durchgereicht zu werden. Das Thema „Wiederaufstieg“ ist aktuell bei HSV eher ein Unwort. „Entwicklung“ – so heißt das Wort der Stunde.

HSC U23 beginnt am frühen Sonntag mit dem Projekt „frühzeitiger Bezirksliga-Klassenerhalt“

Am Sonntag, 3. Juli, startet die U23 des Holzwickeder SC mit dem ambitionierten Projekt „frühzeitiger Bezirksliga-Klassenerhalt“. Von 10 bis 13 Uhr geht es auf dem Kunstrasenplatz des Schulzentrums an der Opherdicker Straße (Achtung: nicht Haarstrang-Sportanlage Opherdicke) los. Auch hier dauert es nicht lange bis zum ersten Testspiel. Am Sonntag, 10. Juli, geht es um 15.15 Uhr beim TuS Wiescherhöfen los.

So startet die U23 des Holzwickeder SC in die Bezirksliga-Saison 2022/23:

Jan Emmerich, Marcel Böhme (spielender Co-Trainer), Linus Freitag, Maxim Palmer (beide SC Hennen), Dylan Wagner, Deniz Tanriver (beide U19 SC Aplerbeck 09, Oguzhan Calkum (SV Herringen), Flavius Popa, Daniel Sandu (beide SSV Hagen), Sandro Freund (SF Vorst), Jason Terwey (SW Beerlage), Tyler Wise (HSC A-Junioren Max Birke, Abolfaz Tagizadeh Leandro Lammert (alle Holzwickeder SC III), Laurens Kruse, Stefan Becker, Andreas Heiß, Daniel Farenbruch, Kevin Schröder, Fabio Peglau, Idris Chamdin, Redouan El Jarroudi, Henning Heubel und Faruk Ünal.

Der Sommerfahrplan der HSC U23:

Sonntag, 10. Juli: TuS Wiescherhöfen – HSC U23 (15.15)
Sonntag, 24. Juli: DJK SG Bösperde – HSC U23 (15.30)
Dienstag, 26. Juli: SV SW Frömern – HSC U23 (19.30)
Sonntag, 7. August: Hammer SpVg II – HSC U23 (15 Uhr)

Die sku-Einschätzung: Mit dem Trainerteam Claas Hoffmann, dem spielenden Co-Trainer Marcel Böhme sowie dem neuen Sportlichen Leiter, Tim Richter, geht es in dieser Spielzeit einzig und allein um den frühzeitigen Klassenerhalt. Mit Routiniers und vielen Neuen stehen die Chancen nicht schlecht. Dennoch wird es erneut eine echte „Härte-Saison“ für die U23 werden.

Bildzeile: Ganz wichtig für den HSC war die Weiterverpflichtung von Offensiv-As Andres Gerardo Gomes Dimaz. Er soll mit wunderschönen Toren wie hier beim Pokalfinale gegen Bockum-Hövel dafür sorgen, dass als erstes der Klassenerhalt frühzeitig unter Dach und Fach gebracht und dann nach oben „mal geschaut“ wird.

Vorheriger ArtikelSommer-Camp bei der SG Massen mit der Soccer Academy Peter Peschel
Nächster ArtikelJon Knolle übernimmt die Bundesligaführung in Winterberg – RSV-Nachwuchsfahrer kommen zu weiteren Erfolgen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.